Spielerlebnis-Leitfaden

So gestaltest du leicht verständliche Spielerlebnisse im Kreativmodus.

Auf dieser Seite

Bevor du loslegst, solltest du dir folgende Regeln und Richtlinien durchlesen:

  1. Community-Regeln

  2. Inhaltsrichtlinien

  3. Fortnite-Kreativmodus – Regeln für Creators

Was du tun solltest

Verwende Reklametafeln, um Informationen über das Spiel mit den Spielern zu teilen.

Gehe nicht davon aus, dass Spieler die Regeln oder Ziele des Spiels kennen, und erwarte nicht, dass sie sich die Zeit nehmen, die Spielregeln durchzulesen, nachdem sie das Zentrum verlassen haben. Nutze die Wartezeit im Zentrum, um den Spielern mithilfe eines Reklametafel-Geräts Informationen zu vermitteln.

Reklametafel vor einem Labyrinth

Achte darauf, dass die Reklametafel zum Design und zum Layout des Levels passt. Kommuniziere Spielregeln und Spielerziele im Spielzentrum und beschränke dich auf ein bis zwei kurze Sätze pro Reklametafel.

Um ein Reklametafel-Gerät zu platzieren, öffne KREATIVMODUS > GERÄTE und dann unter Informativ wähle REKLAMETAFEL-GERÄT.

Verwende HUD-Nachrichten, um Informationen mit den Spielern zu teilen.

HUD-Nachrichten eignen sich hervorragend, um Ziele und Aufgaben mit den Spielern zu teilen. So kannst du beispielsweise HUD-Nachrichten anzeigen, wenn Spieler zum ersten Mal ein Level oder einen neuen Spielmodus betreten, um ihnen den Einstieg zu erleichtern.

HUD-Nachricht zum Betreten des Kinos

Um einen HUD-Nachrichtenübermittler zu platzieren, öffne KREATIVMODUS > GERÄTE und dann unter Informativ wähle HUD-NACHRICHTENÜBERMITTLER.

HUD-Nachrichtenübermittler auswählen

Nachdem du das Gerät platziert hast, kannst du E drücken, um die Nachricht anzupassen. Öffne HUD-Nachrichtenübermittler > EINFACHE OPTIONEN > Nachricht und gib deine Nachricht ein.

Weitere Informationen findest du in den Geräte-Informationen unter HUD-Nachricht.

Verwende Kartenkennzeichner, um Spielern Orientierungspunkte auf der Minikarte bereitzustellen.

Kartenkennzeichner mit Markierungen auf der Minikarte stellen eine wichtige Orientierungshilfe für Spieler dar. Wenn ein Spieler einen benannten Ort auf der Insel aufsuchen muss, kann es hilfreich sein, die Orientierung des Zielorts relativ zur Spielerposition auf der Karte anzuzeigen.

Kartenkennzeichnung für einen Imbissstand

Kartenkennzeichner findest du im Menü GERÄTE unter Informativ. Um den Kartenkennzeichner anzupassen, öffne Kartenkennzeichner > EINFACHE OPTIONEN > Text und gib einen Text für deine Markierung ein.

Verwende Tracker, um den Spielerfortschritt anzuzeigen.

Immer wenn Spieler eine Abfolge von Handlungen oder eine Reihe von Schritten in einem Tutorial abschließen müssen, sind Tracker eine nützliche Methode, um den Fortschritt eines Spielers anzuzeigen.

Fortschrittsanzeige eines Kinobesuchs

Tracker werden für gewöhnlich mit Auslösern kombiniert, die verschiedene Kanäle nutzen, um Signale zu senden oder zu empfangen. Achte beim Einrichten eines Trackers darauf, dass du einen freien Kanal auswählst.

Unter MEINE INSEL > Kanäle durchsuchen > KANALBENUTZUNG findest du alle Kanäle, die bereits von einem Gerät genutzt werden.

Finde einen freien Kanal unter Kanalbenutzung

Teleportiere Spieler in einen speziellen Tutorialbereich.

Wenn du Spielern die Mechaniken deines Spiels in einer sicheren Umgebung näherbringen möchtest, bietet es sich an, einen separaten Tutorialbereich einzurichten. Du kannst diesen Tutorialbereich nutzen, um Spielern die Grundmechaniken deines Spiels beizubringen, bevor du sie zurück zum Hauptspielbereich teleportierst. Um Spieler in einen Tutorialbereich zu transportieren, brauchst du einen Teleporter.

Teleportiere Spieler in einen Tutorialbereich

Du brauchst sowohl einen Ursprungsteleporter als auch einen Zielteleporter. Teleporter findest du im Menü GERÄTE unter Informativ.

Informiere Spieler darüber, wohin sie vom Teleporter gebracht werden.

Wenn du Teleporter nutzt, um Spieler an zufällige Orte auf der Karte zu transportieren, kann dies zu Verwirrung führen. Das ist kein tolles Spielerlebnis!

Informiere Spieler über den Zielort des Teleporters

Nutze informative Geräte, wie Reklametafeln oder Kartenkennzeichner, um Spieler darüber zu informieren, wohin sie teleportiert werden.

Füge der Karte deine sozialen Medienkanäle und deine „Unterstütze einen Creator"-Informationen hinzu.

Teile deine sozialen Medienkanäle und „Unterstütze einen Creator"-Informationen mit deinen Spielern! Das hilft dir nicht nur, eine Community aufzubauen, es ermöglicht den Spielern auch, dich zu unterstützen, wenn ihnen dein Spielerlebnis gefällt.

Integriere soziale Medienkanäle und „Unterstütze einen Creator"-Informationen in das Design und das Gameplay deiner Insel. Um ein Beispiel dafür zu sehen, spiele „Lunar New Year" von Sunday, Inselcode: 0996-8935-5644.

Empfiehl Spielern andere Spiele und Erlebnisse, die sie ausprobieren können.

Spieler lieben es, neue Erlebnisse und Spiele im Fortnite-Kreativmodus auszuprobieren, vor allem, wenn sie eine Empfehlung von einem Creator bekommen, den sie mögen.

Wenn du Portale zu empfohlenen Spielen oder Erlebnissen hinzufügst, platziere sie am Rand des Sichtfelds der Spieler, wenn sie spawnen. Falls es zum Design und Gameplay deiner Insel passt, kannst du diese Portale auch am Ende deines Spielerlebnisses platzieren. Bevor du deinen Spielern ein Spiel oder ein Erlebnis empfiehlst, solltest du diese Spiele jedoch unbedingt vorher selbst spielen, um dich zu vergewissern, dass sie deinen Spielern gefallen werden. Um ein Beispiel dafür zu sehen, spiele „Finest's Practice Hub" von Finest, Inselcode: 1334-8979-5898.

Verwende gescriptete Tutorials für komplett neue Spieler.

Spieler, die zum ersten Mal auf deine Insel kommen, haben in der Regel keinerlei Erfahrung mit dem Gameplay oder der Karte. Um diesen Spielern zu helfen, kannst du ein gescriptetes Tutorial für neue Spieler erstellen, in dem sie die Spielmechaniken der Insel und das Layout der Karte kennenlernen können.

Wenn du Tutorials scriptest, solltest du darauf achten, den Spielern im Verlauf des Tutorials genügend Feedback zu geben. Ein gut gescriptetes Tutorial leitet Spieler durch die Spielzustände Start, Update und Ende.

Spielzustand

Zweck

Start

Wenn ein Spieler sich im Startzustand befindet, muss der Creator ihm die Ziele des Tutorials vermitteln.

Update

Wenn ein Spieler sich in diesem Zustand befindet, sollte der Creator deutliche Updates zum Zielfortschritt liefern, sodass der Spieler seinen Fortschritt bis zum Erreichen des Tutorialziels nachvollziehen kann.

Ende

Wenn ein Spieler sich im Endzustand befindet, sollte der Creator dem Spieler vermitteln, ob er das Ziel des Tutorials erfolgreich abgeschlossen hat oder nicht.

Verwende verzweigte Pfade zum Einführen von Spielern.

Wenn sich dein Spielerlebnis sowohl an neue als auch an erfahrene Spieler richtet, solltest du darüber nachdenken, unterschiedliche Einführungen anzubieten, die sich nach der Erfahrung der Spieler mit deiner Insel richten.

Erstelle ein Tutorial speziell für neue Spieler, das sich von dem Tutorial für erfahrene Spieler unterscheidet. Du kannst zum Beispiel ein Portal nutzen, das zum Tutorial für neue Spieler führt, und ein weiteres Portal, das zum Tutorial für erfahrenere Spieler führt.

Erstelle verschiedene Tutorials für neue und erfahrene Spieler

Veröffentliche so oft wie möglich Informationen auf deinen sozialen Kanälen.

Soziale Medien sind eine hervorragende Möglichkeit, Informationen über deine Insel mit deiner Community zu teilen. Stelle sicher, dass alle Spieler gleichermaßen auf deine Informationen zugreifen können, zeige keine URLs an und gehe sicher, dass Kontext und Inhalt den Community-Richtlinien entsprechen. Weitere Informationen findest du in den Epic Games – Community-Regeln.

Wenn du Informationen über deine sozialen Medienkanäle teilst, stelle sicher, dass du die Informationen abspeicherst, sodass sie auch später noch mit Spielern geteilt werden können. Du kannst eine Webseite oder eine Videostartseite einrichten, auf der Spieler ältere und aktuelle Informationen sowie Ankündigungen finden können.

Platziere wichtige Informationen über das Gameplay oder Spielmechaniken direkt vor den Spielern, wenn diese spawnen.

Informationen über das Gameplay oder die Spielmechaniken sind von primärer Bedeutung für die Spieler und sie sollten das Erste sein, was sie sehen, wenn sie auf einer Insel spawnen.

Platziere die Spieler-Spawnfläche mit Blick auf Gameplay-Informationen

Beim Einrichten des Spielerspawnpunkts solltest du darauf achten, dass die Spieler mit Blick auf Gameplay-Informationen (etwa Regeln oder Ziele) oder Spielmechaniken gespawnt werden. Um eine Spawnfläche zu platzieren, öffne KREATIVMODUS > GERÄTE und dann unter Spieler wähle Spieler-Spawnfläche.

Platziere den Spielerspawnpunkt mit Blick auf Gameplay oder Mechaniken

Nachdem du die Spawnfläche platziert hast, kannst du sie verschieben und drehen, sodass der Spieler mit Blick auf eine Reklametafel oder Spielmechanik spawnt. Wenn du die Spieler-Spawnfläche beispielsweise auf einer flachen Oberfläche platzierst, kannst du die Tasten „E" oder „R" drücken, um das Gerät in eine bestimmte Richtung zu drehen.

Spawne Spieler vor Gameplay-Zielen und Siegbedingungen.

Spieler lieben es, vom Gameplay einer Insel herausgefordert zu werden, sodass sie sich durch die Ziele kämpfen und es bis zu den Siegbedingungen der Insel schaffen können. Wenn du den Spielern diese Ziele direkt nach dem Spawnen vor Augen setzt, wird sie das sofort anspornen.

Finde ein spaßiges Ziel und teste es dann mit echten Spielern, um zu sehen, ob ihr Interesse geweckt wird, sobald sie spawnen. Alternativ kannst du den Spielern auch direkt nach dem Spawnen die Siegbedingungen vorsetzen, um sie von Beginn des Spiels an zu motivieren.

Erstelle eindeutige und navigierbare Pfade zu wichtigen Orten und Zielen.

Die Karte sollte eindeutige Orientierungspunkte aufweisen, die den Spielern den Weg zu wichtigen Zielen und Orten weisen.

Beim Erstellen eines Pfads zu wichtigen Arealen solltest du darauf achten, dass der Weg frei und übersichtlich ist und dass jedes Ziel von allen anderen Gebieten der Karte aus gesehen werden kann.

Vereine die visuellen Aspekte deiner Karte mit dem Gameplay.

Visuelle Aspekte, die einen bestimmten Zweck im Spiel erfüllen, sind motivierend und laden zum Erkunden ein. Wenn du also die Objekte auf deiner Karte anordnest, solltest du darüber nachdenken, wie die visuellen Aspekte den Spieler dazu motivieren können, mit dem Gameplay hinter dem Objekt zu interagieren.

Visuelle Aspekte und Gameplay

Wenn du einen Riss hast, der Spieler auf einen anderen Teil der Karte teleportiert, solltest du darauf achten, dass der visuelle Bereich rund um den Riss interessant und einladend gestaltet ist. Wenn du beispielsweise eine Sprungfläche platzierst, mit der Spieler auf ein hohes Gebäude kommen, solltest du dafür sorgen, dass das Gebäude (oder was sich darauf befindet) interessant genug ist, um Spieler zur Nutzung der Sprungfläche zu motivieren. Du könntest zum Beispiel einen Riss auf dem Dach des Gebäudes platzieren, der die Spieler mit seinem Leuchten anlockt.

Was du nicht tun solltest

Verwende keine transparenten Reklametafeln, es sei denn, sie passen zum Design deiner Karte.

Wenn es keinen guten Gameplay-Grund gibt, transparente Reklametafeln zu nutzen, solltest du sie aus folgenden Gründen vermeiden:

  • Text ist nur auf einer Seite der Reklametafel sichtbar. Wenn Spieler sich der Reklametafel von der nicht sichtbaren Seite aus nähern, werden ihnen die Informationen darauf entgehen.

  • Der Hintergrund der Reklametafel ist transparent und führt zu Textüberlappungen. Wenn Spieler eine transparente Reklametafel betrachten, die vor einer anderen Reklametafel platziert wurde, wird der Text auf der transparenten Reklametafel unlesbar sein, weil er mit dem Text auf der Reklametafel dahinter überlappt.

Transparente Reklametafel inmitten eines Raums

Reklametafeln sind standardmäßig transparent. Um sie undurchsichtig zu machen, öffne Reklametafel > ALLE OPTIONEN und stelle Rahmen anzeigen auf AN. Wenn du den voreingestellten Rahmen nicht anzeigen möchtest, aber trotzdem einen soliden Hintergrund brauchst, öffne Reklametafel > EINFACHE OPTIONEN und ändere die Hintergrundfarbe von FARBLOS auf eine der verfügbaren Farben (wie SCHWARZ oder GRAU).

Wenn es zum Design deines Spiels passt, kannst du auch eine transparente Reklametafel nutzen, aber achte darauf, dass du sie vor einem soliden Hintergrund platzierst.

Überwältige Spieler nicht mit zu vielen Informationen auf einmal.

Bei der Einführung von Spielern in eine neue Insel ist es wichtig, sie nicht mit zu vielen Informationen zu überwältigen.

Zu viele Informationen

Beschränke dich auf jeweils nur ein bis zwei Informationen auf einmal, sodass Spieler sich das Gameplay deiner Insel nach und nach erschließen können, ohne überfordert zu werden.

Spamme Spieler nicht mit zu vielen HUD-Nachrichten zu.

Wenn sie effektiv eingesetzt werden, können HUD-Nachrichten dabei helfen, neuen Spielern wichtige Informationen zu vermitteln. Wenn zu viele Nachrichten in zu kurzer Zeit angezeigt werden, können HUD-Nachrichten die Spieler mit zu vielen Informationen auf einmal überfordern und die Spieler während des Einführungsprozesses verwirren.

Zu viele HUD-Nachrichten

Versuche deine HUD-Nachrichten auf acht Wörter oder weniger zu beschränken. Außerdem solltest du deinen Spielern mindestens drei Sekunden Zeit geben, um eine HUD-Nachricht zu lesen. Um die Standardanzeigedauer von fünf Sekunden anzupassen, justiere den Parameter unter HUD-Nachrichtenübermittler > ALLE OPTIONEN > Anzeigedauer.

Verwirre Spieler nicht mit falschen, ungenauen oder unvollständigen Informationen.

Ungenaue Informationen können Spieler davon abhalten, den Einführungsprozess abzuschließen. Außerdem kann es schnell zu Frustration führen, wenn Spieler aufgrund von unvollständigen Informationen nicht wissen, wie man mit deiner Insel interagiert.

Vor der Einführung der Spieler solltest du dich vergewissern, dass alle Informationen, die du anzeigst, akkurat und vollständig sind. Stelle eine Checkliste auf, um alle Informationen deines Einführungsprozesses zu überprüfen.

Blockiere nicht die Sichtlinie von Spielern zu wichtigen Informationen.

Wenn es wichtige Informationen gibt, die ein Spieler während der Einführung sehen muss, sollten diese Informationen nicht verdeckt und einfach zu entdecken sein.

Verdeckte Informationen

Stelle sicher, dass du mindestens einen freien Block zwischen informativen Geräten und allen Objekten lässt, die die Sichtlinie der Spieler darauf blockieren könnten.

Konfrontiere Spieler nicht direkt mit Informationen, die nichts mit dem Spiel oder dem Motiv zu tun haben.

Informationen zum Spiel oder seinem Motiv sollten eine höhere Priorität haben als andere Arten von Informationen, wie soziale Medien oder „Unterstütze einen Creator"-Informationen. Die Spieler wollen sich zuerst in das Gameplay der Insel stürzen.

Versetze dich in die Rolle des Spielers, wenn du deine Einführung testest. Mach dir Notizen darüber, welche Art von Informationen dir zuerst auffällt. Wenn du Informationen auf Reklametafeln oder in HUD-Nachrichten siehst, die nichts mit dem Spiel oder seinem Motiv zu tun haben, entferne sie oder verschiebe sie ans Ende des Spielerlebnisses.

Verwirre neue Spieler nicht mit wichtigen Informationen, die schwer zu finden sind.

Die Spieler auf deiner Insel wollen sich verbunden fühlen und wenn du ihnen bestimmte Informationen vorenthältst, wirst du einen Teil deiner Spieler damit befremden. Auch wenn wir wissen, dass die Suche nach Geheimnissen und Easter Eggs ein Riesenspaß sein kann, sollten sie dennoch nicht allzu schwer zu finden sein. Versuche, Informationen so frei zugänglich wie möglich zu machen – deine Community wird es dir danken.

Wenn du Informationen mit deiner Community teilst, solltest du ihnen genügend Zeit geben, diese Informationen zu verarbeiten. Außerdem solltest du sicherstellen, dass es genügend Hinweise gibt, um Spieler auf die richtige Fährte zu führen, wenn es um Informationen über ein Event oder einen Schauplatz auf deiner Insel geht.

Verstecke keine Objekte, die zu Beginn für das Gameplay notwendig sind.

Objekte wie Waffen und Ressourcen sind entscheidend für einen erfolgreichen Einführungsprozess. Schließlich müssen die Spieler diese nutzen, um auf das finale Ziel der Einführung hinzuarbeiten. Achte darauf, dass Spieler nicht wild raten müssen, wo sie wichtige Waffen und Ressourcen finden könnten – ein paar gut platzierte Hinweise können die Suche weniger zufällig und somit spaßiger gestalten.

Wähle eine Gruppe von vertrauenswürdigen Community-Mitgliedern, um deine Insel zu testen, und stelle sicher, dass sie die Waffen und Ressourcen finden, die sie zum Erreichen ihrer Ziele benötigen.

Erstelle keine Tutorials, die sich nur schwer abschließen lassen.

Wenn das Tutorial zu schwer zu beenden ist, führt das schnell zu Frustration und es wird schwieriger, den Spielern neue Informationen zu vermitteln. Tutorials sollten logisch aufgebaut und nicht allzu kompliziert sein, damit sie sich einfach abschließen lassen.

Bevor du ein Tutorial zur Einführung neuer Spieler erstellst, solltest du es sorgfältig planen. Einige Designer ziehen es vor, zuerst einen Prototyp mit Papier und Stift zu erstellen, bevor sie das Tutorial im Spiel implementieren. Andere hingegen planen ihre Tutorials mithilfe von Diagrammen und oder Tabellen. Wähle eine Planungsmethode, die zu dir passt, und konzentriere dich darauf, was für deine Spieler am besten ist.

Zeige Spielern keine Werbung als ersten Eindruck deiner Karte.

Spieler sind in erster Linie an Gameplay, Zielen oder Siegbedingungen interessiert – nicht an Werbung.

Beim Design der Spielereinführung solltest du also Werbung (etwa Informationen zu sozialen Medien oder „Unterstütze einen Creator") am Rand des Sichtfeld der Spieler platzieren, wenn sie spawnen. Achte darauf, dass du unsere Community-Regeln einhältst, indem du soziale Medienkanäle und „Unterstütze einen Creator"-Informationen statt URLs anzeigst.

Vermeide zu lange Wartezeiten in der Lobby.

Spieler wollen nicht länger im Lobbybereich deines Spiels warten, als sie brauchen, um die Spielanleitung und Regeln zu lesen. Langes Warten kann dazu führen, dass die Spieler das Spiel verlassen, bevor es überhaupt richtig angefangen an.

Teste dein Spiel und prüfe, wie lange es dauert, die Anleitung und Regeln im Lobbybereich zu lesen, und stelle so sicher, dass die Spieler vor Spielbeginn auf keinen Fall länger als nötig warten müssen.

Tags