Fortnite

Update zu Battle Royale – Was gibt’s Neues in V.11.40

15.1.2020
Von Das Fortnite-Team
V.11.40 ist jetzt für Battle Royale erschienen und enthält die folgenden Änderungen:
 
  • Neues Umrüsten bringt das schwere Sturmgewehr zurück.
    • In Modi außerhalb von Wettkampfformaten könnt ihr mit der Aufrüstbank jetzt euer Sturmgewehr in ein schweres Sturmgewehr „umrüsten“. 
    • HINWEIS: Uns ist bekannt, dass das Umfunktionieren von Waffen in Wettkampfmodi aktiv ist. Dies ist nicht beabsichtigt – diese Funktion wird in unserem nächsten großen Update aus den Wettkampfmodi entfernt.
  • Das Aufrüsten von Waffen bei Aufrüstbanken kostet jetzt weniger.
  • Die folgenden Gegenstände wurden dem Kampflabor hinzugefügt:
    • Steinstoßpistole (gewöhnlich und ungewöhnlich)
    • Schockwellengranate
    • Impulsgranate
  • Auf dem iPad Pro (Modell von 2018) werden jetzt 120 Bilder/Sek. unterstützt.
  • Sticks, die wie Tasten gedrückt werden können (L3 und R3), sind jetzt auf unterstützten iOS-Controllern verwendbar.

Fehlerbehebungen:
 
  • Star Wars-Errungenschaften sind jetzt wieder auf der Legacy-Zeitlinie.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem man sich mit der F-Taste nicht in die korrekte Richtung bewegte, nachdem man eine Bewegungsrichtung auf sie gelegt hatte.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Spieler durch schnelles Bearbeiten im Bearbeitungsmodus blieben.
  • Der Fall in ein Versteck sorgt jetzt nicht mehr dafür, dass das Fadenkreuz des Repetier-Scharfschützengewehrs verschwindet.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Herausforderung „Besuche im Verlauf eines Matches verschiedene Bushaltestellen“ von Genesung / Toxin einige Bushaltestellen nicht anrechnete.
  • Der Kondensstreifen „Spektrum“ ändert in der Bewegung jetzt wieder die Farbe.
  • Weitere Verbesserungen gegen Einbußen in der Bildfrequenz und Ruckler wurden auf mobilen Geräten vorgenommen. 
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Spieler von mobilen Geräten im „Feuermodus auswählen“-Bildschirm in einer Schleife festhingen.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Konsolenspieler im Verschenkvorgang nicht weiterkamen, wenn sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht aktiviert hatten.