Richtlinien für vorgestellte Inseln und Zentren im Fortnite-Kreativmodus

24.6.2021
Von Das Fortnite-Team

Der Fortnite-Kreativmodus ist eine Leinwand für eure Vorstellungskraft und eure Ideen und gibt euch die Werkzeuge, um eine eigene Spielerfahrung zu erstellen und sie mit der Welt zu teilen. Wir haben einen hilfreichen Leitfaden erstellt, der euch erklärt, wie ihr beim Erstellen von hochwertigen Inseln und Zentren loslegen könnt. Wenn euer Spiel originell und innovativ ist und vor allem Spaß macht, wird es vielleicht sogar im wöchentlichen Willkommenszentrum im Spiel vorgestellt! 

Sendet eure Inhalte auf der offiziellen Website für Fortnite-Kreativinhaltseinsendungen ein, damit das Fortnite-Team sie offiziell prüfen kann. Bevor ihr euer Spiel oder euer Spielerlebnis einsendet, lest euch die Richtlinien für vorgestellte Inseln und das Zentrum weiter unten durch.

Wie kann ich dafür sorgen, dass meine Insel vorgestellt wird? 

Fortnite-Kreativmodus Vorgestellte Inseln

Eure Inhalte müssen ein paar Voraussetzungen erfüllen, damit ihr sie einsenden könnt:

  • Eure Insel ist ein Spiel.
    • Ein Gameplay-Erlebnis für eure Spieler zu erstellen, ist ein zentraler Teil des Fortnite-Kreativmodus.
    • Unterschiedliche Spieltypen sind dabei willkommen. Eure Insel kann ein Einzelspieler-, Koop- oder Mehrspielermodus sein. Baut ein Puzzle, eine Parkourkarte oder etwas noch nie Dagewesenes. Seid kreativ!
  • Eure Insel hat klare Spielregeln.
  • Eure Insel ist leicht zu verstehen.
  • Eure Insel ist ansprechend gestaltet.
  • Eure Insel enthält keine unangebrachten Inhalte.
  • Eure Insel ist einzigartig und euer eigenes Machwerk.
    • Schmückt euch nicht mit fremden Lorbeeren für verknüpfte Inhalte, die nicht von euch sind. Es ist euch nicht gestattet, euch als ein anderer Benutzer, Streamer, Prominenter, Regierungsbeamter, Epic-Mitarbeiter oder sonst wer auszugeben. Auch solltet ihr davon absehen, für die Schöpfung eines anderen Benutzers die Lorbeeren kassieren zu wollen. Es ist nicht in Ordnung, sich als jemand anderes auszugeben, um Leute hinters Licht zu führen oder sie zu betrügen.
    • Fügt keine Bilder, Kunstwerke, Skulpturen, Gebäude, Logos, Worte, Phrasen und andere Inhalte von Drittparteien hinzu, es sei denn, ihr habt die ausdrückliche Erlaubnis der Rechteinhaber, diese Inhalte zu eurer Karte hinzuzufügen. 
  • Die vollständigen Regeln findet ihr hier.

Abgesehen von diesen Richtlinien, die ihr beim Einsenden beachten müsst, solltet ihr vor allem darauf achten, dass eure Einsendung alle Möglichkeiten beim Erstellen eurer Insel voll ausnutzt, damit sie aus der Masse herausragt. Wenn ihr nicht wisst, wo ihr anfangen sollt, findet ihr hier einen großartigen Leitfaden für Anfänger, der euch bei eurer Kreativmodus-Reise auf den richtigen Weg bringt.

Leitfaden zum Willkommenszentrum-Design

Die besten Willkommenszentren sollten es Spielern ermöglichen, für sie interessante Inhalte zu finden, und es ihnen erleichtern, auf das Spiel oder die Inselerfahrung zuzugreifen. Ein erfolgreicher Zentrumsdesigner geht wiederholt auf Erkundung und Thema ein, damit die Spieler effektiv Zugang zu den Inhalten haben. Es gibt zwei Hauptdesigns für Zentren: Das Speiche-Modell und das Kardinal-Modell. Unten dargestellt sind Diagramme beider Modelle mit ihren speziellen Eigenschaften.

Bevor ihr anfangt, den Design-Leitfaden zu lesen, werft einen Blick auf die beiden Layout-Arten für Zentren und erfahrt mehr über ihre wichtigsten Unterschiede und Anforderungen. 

Speiche

Hub TopDown Spoke 01

CardinalHub TopDown Cardinal 01

Grundlegende Voraussetzungen für das Kreativzentrum

Ladet eine Vorlage für das vorgestellte Zentrum und achtet darauf, die unten aufgeführten Kriterien zu erfüllen ...

  1. Das Zentrum darf nicht mehr als 40.000 Speicher verwenden.
  2. Alle Informationen zu sozialen Medien und dem Creator-Code müssen an einer bestimmten Stelle außerhalb des anfänglichen Spawnpunkts angebracht werden, also nicht direkt vor dem Spieler, wenn er spawnt.
  3. Eure Option „Sprach-Chat“ muss von der Einstellung Team auf Alle geändert werden.
  4. Benutzt keine Geräte, die Spielern Schaden zufügen oder sie eliminieren.
  5. Benutzt keine übertriebenen Effekte, die für Performance-Probleme auf dem Server sorgen könnten.
    • Der Einsatz von Partikeleffekten, transparenten Ebenen und physikbasierten Kugeln sollte nicht übertrieben werden, um Probleme zu vermeiden.
    • Vermeidet es, zu viele Lichter an einer Stelle zu kombinieren.
    • Übertreibt es nicht mit der Benutzung von Glas.
      • Zum Beispiel: Glas sollte nicht mit noch mehr Glas überlappen.
    • Reduziert die Anzahl an einzigartigen Objekten so weit wie möglich, vor allem solche, die nur ein paar Mal oder an Pfaden im Portalbereich verwendet werden.
      • Zum Beispiel: 100 unterschiedliche Objekte zu verwenden ist schlimmer, als 100-mal dasselbe Objekte zu verwenden (in Bezug auf die Performance und die Nutzung des Arbeitsspeichers).
  6. Nutzt keine Spielmechaniken, die Spieler von den Pfaden im Portalbereich ablenken oder fernhalten.
  7. Der zentrale Spawnbereich muss ebenerdig, maximal eine Kachel hoch und frei von Hindernissen sein.
  8. Achtet darauf, dass ihr 4 Spielerspawnpunkte habt, damit das Kreativmodusteam von Epic Games die Qualität des Zentrums beurteilen kann. Hinweis: Im Laufe unserer Beurteilung bitten wir euch unter Umständen, gewisse Dinge zu ändern.  
  9. Wenn ihr versteckte Easter Eggs oder Interaktionen in euer Zentrum einbaut, müsst ihr ein zusätzliches Video einreichen, in dem alle versteckten Inhalte zu sehen sind.
  10. Für QA-Tests muss Spielerflug aktiviert sein. Dies wird falls notwendig von uns entfernt.
    • Bringt keine blockierenden Bereiche am Himmel an, solange ihr nicht die notwendigen 2-4 Spielerspawnpunkte für die Beurteilung platziert habt.
  11. Spielersucheportale müssen sich in ausgewiesenen Bereichen befinden und vom Creator platziert werden.
  12. Ändert nicht die standardmäßige Bewegungsgeschwindigkeit.

Wenn eure Kreativmodus-Insel diese Voraussetzungen erfüllt, können wir uns jetzt der Entdeckung und dem Thema/Motiv eures Zentrums widmen! 

Neue Layout-Prinzipien für das Kreativzentrum

Jetzt, wo wir die genauen Voraussetzungen besprochen haben, die euer Zentrum erfüllen muss, um vorgestellt zu werden, erklären wir euch noch, wie euer Zentrum so richtig aus der Masse heraussticht und sich leicht navigieren lässt!

  • Portalbereiche sollten als Hauptziel und nicht als unwichtigere Orte behandelt werden.
  • Das Layout des Zentrums sollte klar zeigen, wie der Spieler mit ihm interagieren und sich darin bewegen soll. 
  • Benutzt die 4 Pfade für den Portalbereich.
  • Ihr könnt den hinteren Bereich des Zentrums nach Belieben anpassen.
  • Zeichen/Symbole über den Pfaden sollten nicht mehrere unterschiedliche Elemente beinhalten.

Designrichtlinien

Weiter geht es mit ästhetischen Richtlinien! Alle Bereiche im Zentrum sollten zum Thema eurer Welt passen und sinnvolle Interaktionsmöglichkeiten für den Spieler bieten.

Ein Thema wählen

  • Wählt ein einzelnes, einprägsames Thema.

SummerHub 05

  • Erschafft visuell interessante Bereiche auf der Karte, die eine Funktion für den Spieler erfüllen.
    • Zum Beispiel: Die besten Zentren haben visuell interessante Bereiche, die so gestaltet sind, dass sie Spieler zu bestimmten Inhalten hinführen.
  • Informiert euch gut zu dem Thema/Motiv, das ihr für euer Zentrum verwenden wollt, wenn ihr den visuellen Stil der Karte gestaltet.
  • Probiert ein wenig herum mit den folgenden Einstellungen:
    • Tageszeit
    • Kamerafilter
    • Lichthelligkeit
    • Lichtfarbe
    • Nebeldichte
    • Nebelfarbe
    • Schwerkraft

Tipps zur Orientierung

Eure Spieler sollten wissen, wohin sie gehen sollen.

  • Direkt ab dem Spielerspawnpunkt solltet ihr gerade und klar erkennbare Pfade einbauen, die es den Spielern ermöglichen, leicht zu den Portalbereichen zu gelangen.
    • Portale müssen sich in den ausgewiesenen Bereichen befinden.
  • Baut keine Ablenkungen ein, die die Spieler von den Hauptportalbereichen wegführen.
  • Gestaltet die Portalbereiche und ihre Umgebung.
  • Der Spawnbereich muss leer sein, damit Spieler nicht in Objekte hinein spawnen.
  • Die Pfade zu jedem Portalbereich sollten leer und frei von Hindernissen sein und keine Ablenkungen bieten. 
  • Die Wegweiser und Schilder im Zentrum sollten klar voneinander getrennt sein.

PortalPathGatewayObscured Bad

 

PortalPathGatewayandPaths Good

  • Zeichen und Symbole innerhalb der Portalbereiche sollten zur Umgebung passen. 
  • Entfernt alles, was die Sichtlinie zu einem Bereich blockiert.
  • Erstellte keine Pfade, die Spieler nicht von der Umgebung unterscheiden können.
    • Zum Beispiel: Graspfade in einer grünen, bewachsenen Umgebung. 
  • Passt die Spielersucheportale an das Design der Umgebung an, aber sie müssen am entsprechenden Ort bleiben.
    • Zum Beispiel: Wenn ihr euren Portalbereich in einen runden Raum setzt, könnt ihr die Portale so abändern, dass sie in die Kurven des gewählten Raums passen.

MatchmakingPortals Bad 02

 

MatchmakingPortals Good 03

  • Gebt jedem Pfad und jedem Portalbereich seine eigenen Orientierungspunkte und Eigenschaften. 
    • Zum Beispiel: Durch ein großes, einzigartiges Gebäude kann ein Bereich mehr auffallen als andere, sodass Spieler sich leichter auf der Karte orientieren können.

PathingTooOpen Bad

Hub Wide Landmarks Good

Tipps zur Umgebung

  • Nehmt euch Zeit, um das erste Bild auszuarbeiten, das Spieler nach dem Spawnen sehen, weil das der erste Eindruck ist – und damit das wichtigste Element des Zentrums.
    • Im Blickfeld sollte Folgendes zu sehen sein:
      • Fokuspunkt, auf den Spieler sich konzentrieren können
      • Vorder- und Hintergrund sollten klar voneinander getrennt sein
        • Screenshot-Beispiel
      • Klar ausgewiesene Pfade zu den wichtigsten Portalbereichen 
        • Zum Beispiel: Schilder für Kampf- und Übungsbereiche
      • HINWEIS: Für ein Zentrum mit einem Kardinal-Layout solltet ihr Portale vertikal platzieren, also über oder unter den Spielern. 

Fortnite Creative Hub Spawn

  • Benutzt unterschiedliche Objekte in eurem Zentrum.
    • Dreht Objekte und verändert ihre Größe, wenn sie innerhalb des Zentrums mehrfach vorkommen.
      • Zum Beispiel: Bäume in unterschiedlichen Größen

Trees Good Bad

  • Landschaften im Hintergrund sollten asymmetrisch gestaltet werden.
    • Zum Beispiel: Jeder Teil des Hintergrunds sollte einen anderen Look haben; Muster sollten nicht wiederholt werden.

BGRocks Good Bad

  • Vorder- und Hintergrund sollten nicht ineinander übergehen.

ValuesBlending GoodandBad05d

  • Jeglicher Text sollte zum allgemeinen Thema passen. 
  • Bettet Texte passend in Objekte, Reklametafeln, Bildschirme, Schilder und andere Objekte ein.
  • Wenn ihr Texte unter den Symbolen im Portalbereich benutzt, müssen diese in GROSSBUCHSTABEN stehen.
  • Textfarben müssen in der Umgebung natürlich aussehen. 
    • Zum Beispiel: Wenn ihr dunkelgrauen Text auf einen großen Fels setzt, kann es eher wie eine Gravur als wie ein Schild aussehen. 
  • Der Text sollte nicht wie Spam oder Werbung wirken.

Tex GoodBad

  • Bitte signiert eure Arbeit und integriert die Signatur sichtbar in euer Zentrum.
    • Baut eure Social-Media-Namen auf geschmackvolle Art ein.

Fortnite Creative Hub Creator Credit

Optimierung

  • Vermeidet es, die Karte mit zu vielen Lichtquellen zu überladen, die nah beieinander liegen.

Barrierefreiheit

  • Denkt auch an Spieler mit Epilepsie. Vermeidet prinzipiell blinkende Lichter.

Her mit euren Kreationen! Wir können es kaum erwarten! Seid ihr auf der Suche nach Anregungen? Dann folgt uns auf Twitter, wo wir Informationen und Bilder von neuen vorgestellten Inseln posten.