Fortnite-Kreativmodus-Update V.16.20 – Spritztour-Fahrzeuge sind jetzt im Fortnite-Kreativmodus

13.4.2021
Von Das Fortnite-Team

Schnallt euch an und lasst die Motoren aufheulen: es ist Zeit loszurasen! 

Das neueste Update im Fortnite-Kreativmodus bringt eine Reihe cooler neuer Fahrzeuge, ein neues Renn-Checkpoint-Gerät, Unterstützung für bis zu 50 Spieler und noch mehr mit sich!

Spritztour-Fahrzeuge sind jetzt im Fortnite-Kreativmodus!

  • Wollt ihr schnell unterwegs sein? Der Whiplash ist eine gute Wahl für Wettrennen auf Rennstrecken. 
  • Wollt ihr lieber abseits der Straße fahren? Dann schwingt euch in den Bear und pflügt durch den Schlamm. 
  • Bringt euer Team gleich mit in dem viertürigen Prevalent.
  • Tut! Tut! Wenn ihr sechs Räder für besser haltet als vier, probiert den Mudflap aus! 



Mit der Einführung der großen Inseln in V.15.50 und der Unterstützung für die größere Spielersuche sind dem Erstellen verschiedenster Spielarten keine Grenzen mehr gesetzt. Entwerft eure perfekte 1-gegen-1-Beschleunigungsstrecke, mehrere Strecken für ein Mehrspieler-Turnier oder sogar eine Rennstrecke mit Hindernisparcours!

Die Spritztour-Fahrzeuge können natürlich nicht nur in Rennspielen verwendet werden. Wir freuen uns schon darauf, die originellen Ideen zu sehen, mit denen ihr Fahrzeuge in eure Spiele einbringt. Vergesst nicht, eure Favoriten mit dem Hashtag #FNCreateJoyride auf den sozialen Medien und an @FNCreate zu teilen! Weitere Informationen zur Spritztour und den Änderungen an Fahrzeugen findet ihr im Abschnitt „Geräte“ weiter unten.

Unterstützung für die große Spielersuche

Die Beta der Spielersuche für Spiele mit bis zu 50 Spielern ist vorbei und die Funktion ist jetzt für alle Creators verfügbar! Nutzt die zusätzlichen Spielersucheoptionen, um noch mehr Spieler an euren Kreationen teilhaben zu lassen. Egal, ob ihr Übungs-, Kampf- oder Abwechslungsspiele zockt: je mehr Spieler, desto größer der Spielspaß! Weitere Informationen gibt es im Gameplay-Abschnitt weiter unten.

Inselzentrum V.2

Wir werden Ausschau nach vorgestellten Zentren halten, die unsere zwei neuen Inselzentren verwenden: Flaches Rasterzentrum V.2 und Schwebendes Inselzentrum V.2. Diese neuen Zentren verfügen über eindeutigere, vereinfachte Bereiche, durch die man sich gut über einstöckige Gebäude-Guides und Pfaden zu Portalbereichen bewegen kann. 

Da der Gebäude-Guide einen Teil eures Platzes im Kreativmodus einnimmt, haben wir das Bauvolumen für diese Inseln zudem von 67x67 auf 71x71 angehoben. Wir freuen uns schon darauf, all eure neuen Willkommenszentren zu sehen!

Hinweis: Wir planen derzeit, eine weitere Aktualisierung für das Willkommenszentrum in einem zukünftigen Update durchzuführen, um die Platzierung von vorgestellten Portalen anzupassen und neue Zentrum-V.2-Kreationen vorzustellen.

Willkommenszentrum-Update

Zusätzlich zu den anderen Änderungen haben wir in dieser Version zwei Spielerportale und zwei Eventportale vom Willkommenszentrum entfernt. Dies war notwendig, um die Funktionsfähigkeit mit den neuen XL-Inseln und der neuen räumlichen Speicheranzeige zu gewährleisten, die mit diesem Update in die Beta gehen. Weitere Details hierzu gibt es im Abschnitt „Beta-Test“.

Gameplay-Features

  • Die Beta für die erste Ausführung der großen Spielersuche ist nun vorbei und das Feature ist somit für alle Spieler verfügbar.  Bitte lest euch den Hinweisabschnitt dazu durch, bevor ihr dieses Feature verwendet.
  • Der Option „Spielerlimit“ in den „Meine Insel“-Spieleinstellungen wurden neue Werte hinzugefügt: 20 24, 30, 32, 40, 48, 50.
    • WICHTIGE HINWEISE:
      • Dies ist nur die erste Phase, in der wir die große Spielersuche einführen. Es können diverse Probleme auftreten, wenn größere Mengen von Spielern mit bestimmten Geräten interagieren.
      • Einige Geräte funktionieren derzeit nicht wie vorgesehen, wenn „Jede/Jeder/Jedes“ oder „Alle“ als Wert in teamspezifischen Optionen ausgewählt ist.
      • Einige Geräte wenden die ausgewählten Einstellungen nicht korrekt auf alle Spieler an, wenn in einem Spiel mindestens 16 Spieler anwesend sind.
      • Bitte testet euer Spiel mit größeren Mengen von Spielern und probiert vorerst alternative Lösungen aus, wenn einige Geräte nicht wie vorgesehen funktionieren.
      • Wir arbeiten derzeit daran, alle Geräte zu aktualisieren, damit diese auch größere Spielermengen unterstützen. Auch Geräte mit Teamoptionen werden aktualisiert, damit diese bis zu 50 Teams unterstützen.
  • Den „Meine Insel“-Spieleinstellungen wurde eine neue Option hinzugefügt:
    • Privatsphäre bei Spielersuche: Öffentlich, Privat (Standardeinstellung: Öffentlich).
    • Wenn eine Insel veröffentlicht wird, während bei dieser Option „Privat“ ausgewählt ist, wird umgehend beschränkt, wie andere Spieler mit der Insel interagieren können.
      • Die Insel kann nicht über Portale erreicht werden, mit Ausnahme von Portalen auf Inseln, die dem Inselersteller gehören (ausschließlich der Creator kann Portale auf eigenen Zentren und Inseln platzieren, die zu der privaten Insel führen).
      • Die Insel kann nicht über das Code-Eingabemenü erreicht werden.
      • Die Insel wird nicht in den Listen der kürzlich besuchten und favorisierten Inseln erscheinen.
      • Die Insel kann nicht im Willkommenszentrum vorgestellt und nicht über Portale im Willkommenszentrum erreicht werden.
    • WICHTIG: Diese Einstellung ist PERMANENT, nachdem die Insel veröffentlicht wurde.
      • Ihr könnt eine auf „privat“ gestellte Insel kopieren und die Einstellungen der Kopie beliebig ändern, bis auch diese zum ersten Mal veröffentlicht wird.

Entfernte Features

  • Die folgenden Geräte wurden aus der Gerätegalerie entfernt:
    • Gegenstands-Spawnfläche
    • Platte für Spielerspawnpunkt
    • Spielerwegpunktfeld

Diese Geräte werden weiterhin auf allen Inseln funktionieren, auf denen sie bereits platziert sind. Sie können allerdings nicht mehr von der Gerätegalerie aus ausgewählt oder platziert werden. Wir empfehlen wenn möglich das Austauschen dieser alten Geräte mit ihren neuen Varianten, damit auch in Zukunft für Kompatibilität gesorgt ist.
  • Die folgenden Geräte wurden aus der Gerätegalerie entfernt und sind derzeit nicht mehr funktionstüchtig:
    • ARK-Spawnpunkt
    • Quad-Rammen-Spawnpunkt
    • Einkaufswagen-Spawnpunkt
    • Kanonen-Spawnpunkt
Diese Geräte werden ihre entsprechenden Fahrzeuge nicht spawnen, da sie nicht kompatibel mit der aktualisierten Fahrzeugphysik sind. Falls diese Fahrzeuge aktualisiert werden, sollten ihre Spawpunkte wieder funktionieren oder mit funktionierenden Versionen ausgetauscht werden.
  • Die folgenden Geräte wurden aus der Gerätegalerie entfernt und sind nicht mehr funktionstüchtig:
    • B.I.E.S.T.-Spawnpunkt
    • Das B.I.E.S.T. wird nicht an die neue Fahrzeugphysik angepasst und wurde daher auf unbestimmte Zeit deaktiviert.

Neue Inseln

  • 2 neue Inseln wurden hinzugefügt:
    • Das Flache Rasterzentrum V.2 – eine flache Rasterinsel, mit der man vorgestellte Kreativzentren entwerfen kann.
    • Das Schwebende Inselzentrum V.2 – eine schwebende Insel, mit der man vorgestellte Kreativzentren entwerfen kann.

Insel-Fehlerbehebungen

  • Ein Kollisionsfehler auf der „The Shark“-Insel wurde behoben, durch den ein Verkleidungsobjekt den Spielern den Weg blockierte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Inselbilder nicht von Spielersucheportalen angezeigt wurden.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Vorlageinseln nicht im Vorlageinseln-Tab angezeigt wurden.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den das Spielersuche-Widget nicht verfügbar war, wenn sich Spieler innerhalb eines LTMs bei einem Spielersucheportal eingereiht haben.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Minikarte nicht im Willkommenszentrum oder auf vorgestellten Inseln angezeigt wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den das Spielersymbol auf der Minikarte verschoben war, während der Spieler geflogen ist.

Werkzeug-Fehlerbehebungen

  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Objekte der Insel nicht zur Schnellleiste hinzugefügt werden konnten.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Blaupause des Barriereobjekts inkonsistent mit dem Telefon war.

Fertigobjekt- und Galerien-Fehlerbehebungen

  • Ein Fehler beim Innenhof-Spukschloss wurde behoben, durch den ein Sargobjekt durchsuchbar war und ein Symbol besaß.
  • Ein Fehler mit dem Holzgeländer der „Äußere Spukschlosswände“-Galerie A wurde behoben, durch den dieses die falschen Ressourcen verlieh.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Fernseher der „Arktisbasisteile“-Galerie das falsche Bild auf dem Bildschirm darstellten.

Geräte

  • Neue Fahrzeug-Spawnpunkte wurden für diese Fahrzeuge hinzugefügt: Prevalent, Taxi, Whiplash, Bear und Mudflap.
  • Die Spawnpunkte der folgenden Fahrzeuge wurden angepasst, um korrekt mit der neuen Fahrzeugphysik zu funktionieren: Kugler, Driftboard und Stormwing.
  • Aus Performance-Gründen gibt es derzeit ein Platzierunglimit von 16 Fahrzeug-Spawnpunkten pro Insel.
  • Die neuen Spawnpunkte* verfügen über die folgenden Optionen:
    • Eingeschaltet während Phase: -, Alle, Nur vor dem Spiel, Nur Gameplay (Standardeinstellung: Alle).
    • Respawnzeit: Nie, Sofort, 1–5 Sekunden, 10 Sekunden, 15 Sekunden, 20 Sekunden, 25 Sekunden, 30 Sekunden, 45 Sekunden, 1 Minute, 1,5 Minuten, 2 Minuten, 3 Minuten, 4 Minuten, 5 Minuten (Standardeinstellung: Sofort).
    • Fahrzeug respawnen, wenn eingeschaltet: Ja, Nein, Nur wenn nötig (Standardeinstellung: Ja).
      • Bestimmt, ob der Spawnpunkt ein neues Fahrzeug spawnt, wenn er zum Spielstart oder über Kanäle eingeschaltet wird. Bei „Ja“ wird ein neues Fahrzeug gespawnt, wodurch ein bereits existierendes Fahrzeug zerstört wird. Bei „Nur wenn nötig“ wird nur dann ein neues Fahrzeug gespawnt, wenn derzeit kein entsprechendes Fahrzeug im Spiel existiert.
    • Fahrzeug zerstören wenn ausgeschaltet: Ja, Nein (Standardeinstellung: Ja).
      • Bestimmt, ob der Spawnpunkt Fahrzeuge zerstört, wenn er über Kanäle ausgeschaltet wird.
    • Besitzendes Team: Jedes, 1–16 (Standardeinstellung: Jedes).
      • Bestimmt, welche Teams das gespawnte Fahrzeug benutzen können.
    • Im Spiel sichtbar: An, Aus (Standardeinstellung: An).
      • Bestimmt, ob die Spawnfläche während des Spiels sichtbar ist.  Wenn diese Option auf „Aus“ gestellt wird, ist der Spawnpunkt im Spiel unsichtbar und verfügt über keinerlei Kollision, wodurch gespawnte Fahrzeuge durch ihn hindurch fallen.
    • Fahrer zuweisen bei Empfang von: Kein Kanal, 1–150 (Standardeinstellung: Kein Kanal).
      • Wenn der Spawnpunkt ein Signal auf dem ausgewählten Kanal empfängt, teleportiert es den Zielspieler in das Fahrzeug.
        • Wenn das Fahrzeug derzeit keinen Fahrer besitzt, wird der Zielspieler zum Fahrer.  
        • Wenn sich der Zielspieler bereits in einem Fahrzeug befindet, wird er vom alten Fahrzeug entfernt und in das neue Fahrzeug teleportiert.
        • Wenn das Zielfahrzeug bereits einen Fahrer aus einem anderen Team besitzt, wird der vorherige Fahrer aus dem Fahrzeug geworfen und der Zielspieler wird zum neuen Fahrer.
        • Wenn das Zielfahrzeug bereits einen Fahrer aus dem selben Team besitzt, wird der Spawnpunkt den Zielspieler wenn möglich in einen freien Beifahrersitz teleportieren. Wenn das Fahrzeug über keinen freien Beifahrersitz verfügt, passiert nichts.
    • Fahrzeug respawnen bei Empfang von: Kein Kanal, 1–150 (Standardeinstellung: Kein Kanal).
    • Fahrzeug zerstören bei Empfang von: Kein Kanal, 1–150 (Standardeinstellung: Kein Kanal).
    • Einschalten bei Empfang von: Kein Kanal, 1–150 (Standardeinstellung: Kein Kanal).
    • Ausschalten bei Empfang von: Kein Kanal, 1–150 (Standardeinstellung: Kein Kanal).
    • Wenn Fahrzeug von Spieler benutzt, Senden an: Kein Kanal, 1–150 (Standardeinstellung: Kein Kanal).
    • Wenn Fahrzeug von Spieler verlassen, Senden an: Kein Kanal, 1–150 (Standardeinstellung: Kein Kanal).
    • Wenn Fahrzeug gespawnt wird, Senden an: Kein Kanal, 1–150 (Standardeinstellung: Kein Kanal).
    • Wenn Fahrzeug zerstört wird, Senden an: Kein Kanal, 1–150 (Standardeinstellung: Kein Kanal).
  • Die neuen Spawnpunkte verfügen zudem auch über die folgenden Optionen:
    • Boost-Generierung: Kein Boost, Langsam, Standard, Schnell, Unbegrenzt (Standardeinstellung: Kein Boost oder Standard, je nach Fahrzeugtyp).
      • Bestimmt, ob das Fahrzeug über einen Boost verfügt und wie schnell sich die Anzeige füllt.
    • Radio: Eingeschaltet, Ausgeschaltet (Standardeinstellung: Eingeschaltet).
    • Farbe und Stil: Zufällig, Verschiedene (abhängig vom Fahrzeugtyp).  (Standardeinstellung: Zufällig).
    • Reifenauswahl: Straßenreifen, Geländereifen (Standardeinstellung: Straßenreifen).
      • Bestimmt, mit welcher Art von Reifen das Fahrzeug spawnt.
  • HINWEIS: Nicht alle Spawnpunkte verfügen über diese Optionen. Außerdem können einige Spawnpunkte über weitere Optionen verfügen, die hier nicht aufgeführt wurden.
  • Bekannte Probleme mit den Spawnpunkten:
    • Wir haben vorübergehend die Möglichkeit des Kuglers deaktiviert, sich mit seinem Greifer an andere Fahrzeuge zu hängen, während wir an der Behebung einiger Probleme arbeiten.
    • Spawnpunkte schicken zu Spielstart Signale über die zugewiesenen Kanäle von „Sendet ein Signal, wenn ein Fahrzeug zerstört wurde“ und „Sendet ein Signal, wenn ein Fahrzeug gespawnt oder respawnt wurde“. Dies wird in einem zukünftigen Patch behoben.
    • Das Zerstören eines Fahrzeugs über „Fahrzeug zerstören bei Empfang von“ sorgt derzeit dafür, dass das Fahrzeug despawnt, statt zu explodieren.
    • „Wenn Fahrzeug zerstört wird, Senden an“ wartet derzeit, bis das zerstörte Fahrzeug vollständig despawnt, bevor es ausgelöst wird, anstatt sofort bei Explosion des Fahrzeugs ausgelöst zu werden.  Dies wird in einem zukünftigen Patch behoben.
    • Gelegentlich tritt ein Fehler mit dem Kugler auf, der dafür sorgt, dass sich dieser ungewöhnlich langsam fortbewegt.
    • Spawnpunkte für ältere Fahrzeuge wie dem ARK, der Quad-Ramme, dem Einkaufswagen und der Kanone wurden vorübergehend deaktiviert, bis die jeweiligen Fahrzeuge an die neue Fahrzeugphysik angepasst wurden.
  • Das „Renn-Checkpoint“-Gerät wurde hinzugefügt
    • Dieses Gerät ermöglicht das Erstellen von Rennen durch das Platzieren mehrerer Checkpoints auf der Karte.
    • Jeder Checkpoint hat eine zugewiesene Nummer, die bestimmt, in welcher Reihenfolge die Checkpoints von Spielern aktiviert werden müssen.
    • Wenn Checkpoints über die Schnellleiste platziert werden, erhalten sie automatisch die jeweils folgende Nummer, damit das Platzieren mehrerer Checkpoints in Folge einfacher fällt. Die zugewiesenen Nummern können nach der Platzierung wenn erforderlich überschrieben werden.
    • Mehreren Checkpoints kann die gleiche Nummer zugewiesen werden. In diesem Fall können Spieler durch das Aktivieren eines beliebigen Checkpoints mit dieser Nummer fortschreiten.
    • Der Checkpoint mit der niedrigsten Nummer wird automatisch zum Startpunkt für das Rennen. Der Checkpoint mit der höchsten Nummer wird entsprechend automatisch zum Endpunkt für das Rennen. Start- und Endpunkt werden dynamisch angepasst, wenn weitere Checkpoints platziert oder ihre Nummern manuell geändert werden.
    • Folgende Optionen sind für das Gerät verfügbar:
    • Checkpoint-Nummer: Auf höchste einstellen, 1–150 (wählt bei Platzierung standardmäßig die nächsthöchste Nummer aus).
      • Wenn „Auf höchste einstellen“ ausgewählt ist, wird dem Checkpoint beim Schließen der Optionen automatisch die nächsthöchste Nummer der Abfolge zugewiesen, so als wäre der Checkpoint gerade erst platziert worden.
    • Erreichen ohne Fahrzeug zulassen: Ja, Nein (Standardeinstellung: Ja).
      • Bestimmt, ob Spieler den Checkpoint zu Fuß aktivieren können oder sich in einem Fahrzeug befinden müssen. 
    • Gültige Fahrzeuge: Alle, -, Bodenfahrzeuge, Luftfahrzeuge (Standardeinstellung: Alle).
      • Bestimmt, mit welchen Arten von Fahrzeugen der Checkpoint aktiviert werden kann.
    • Farbe inaktiver Checkpoints: Teamverhältnis, Teamfarbe, Weiß, Himmelblau, Orangerot, Gold, Apfelgrün, Fuchsia, Orange, Aquamarin, Beige, Violett, Neongrün, Cölinblau, Silber, Wasserblau, Rosa, Grün (Standardeinstellung: Weiß).
      • Bestimmt die Farbe der Checkpoints, die nicht das aktuelle Ziel sind und noch nicht aktiviert wurden. „Teamverhältnis“ ändert die Farbe von Checkpoints gegnerischer Teams auf Rot, neutraler Teams auf Grün und verbündeter Teams auf Blau.
    • Farbe des aktuellen Checkpoints: (Gleiche Farben wie oben).
      • Bestimmt die Farbe des Checkpoints, der das aktuelle Ziel ist.
    • Farbe des erreichten Checkpoints: (Gleiche Farben wie oben).
      • Bestimmt die Farbe der Checkpoints, die bereits aktiviert wurden.
    • Vor Rennbeginn sichtbar: Nein, Wenn Start, Ja (Standardeinstellung: Wenn Start).
      • Bestimmt, ob Spieler die Checkpoints vor Beginn des Rennens sehen können. „Wenn Start“ bedeutet, dass der Checkpoint nur sichtbar ist, wenn es der erste Checkpoint des Rennens ist.
    • Sichtbarkeit des erreichten Checkpoints: Nein, Ja (Standardeinstellung: Nein).
      • Bestimmt, ob der Checkpoint für die Spieler sichtbar bleibt, nachdem er aktiviert wurde.
    • Aktivierendes Team: Jedes, 1–16 (Standardeinstellung: Jedes).
      • Bestimmt, welche Teams den Checkpoint aktivieren können.
    • Klassenkennung: -, 1–16 (Standardeinstellung: -)
      • Bestimmt, welche Klassen den Checkpoint aktivieren können.
    • Audio abspielen: Ja, Nein (Standardeinstellung: Ja).
      • Bestimmt, ob der Checkpoint einen Soundeffekt bei seiner Aktivierung abspielt.
    • Einschalten bei Empfang von: Kein Kanal, 1–150 (Standardeinstellung: Kein Kanal).
    • Ausschalten bei Empfang von: Kein Kanal, 1–150 (Standardeinstellung: Kein Kanal).
    • Als aktuellen Checkpoint festlegen bei Empfang von: Kein Kanal, 1–150 (Standardeinstellung: Kein Kanal).
    • Wenn Checkpoint abgeschlossen wird, Senden an: Kein Kanal, 1–150 (Standardeinstellung: Kein Kanal).
    • Wenn Checkpoint zu aktuellem Checkpoint wird, Senden an: Kein Kanal, 1–150 (Standardeinstellung: Kein Kanal).
    • Bekannte Probleme:
      • Das Minus „-“ in der Option „Klassenkennung“ bedeutet eigentlich „Jede“.  Wir werden dieses Problem in einem zukünftigen Update beheben und eigene Werte für „Jede Klasse“ und „Keine Klasse“ hinzufügen.

Waffen- und Gegenstands-Fehlerbehebungen

  • Der Effekt beim Erobern des Eroberungsgebiets wird nun wie vorgesehen abgespielt.
  • Die Flagge ist nicht mehr unsichtbar, während sie ausgerüstet ist.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Punkteanpassung inkonsistente Farben für vorgesehene Nummern anzeigte.
  • Wir haben einige Änderungen an den angezeigten Textfarben der Reklametafel durchgeführt, um das Aussehen von bunten Texten insgesamt zu verbessern.

Beta-Test

  • In diesem Update machen wir die XL-Inseln und die neue räumliche Speicheranzeige als  Beta-Test verfügbar.
  • XL-Inseln
    • Die Oberfläche dieser Inseln ist ungefähr 12-mal so groß wie die von regulären Inseln.
    • Wir veröffentlichen im Rahmen dieses Tests vorerst sowohl ein flaches Raster als auch eine Version mit Inselgelände.
    • Aufgrund der Größe dieser Inseln haben wir die Gesamtzahl der Inseln, auf die im Willkommenszentrum zugegriffen werden kann, verringert.
  • Räumliche Speicheranzeige
    • Die räumliche Speicheranzeige ist ein neues Werkzeug zur Speicherverwaltung, das Creators dabei hilft, die große Oberfläche der neuen L- und XL-Inseln auszuschöpfen. Weitere Details hierzu folgen, während wir an dem Feature arbeiten.

Beta-Test-FAQ:

Was ist der Sinn des Beta-Test-Programms?

Während wir weiter an neuen und aufregenden Features für Creators arbeiten, wollen wir dafür sorgen, dass einige der technisch anspruchsvolleren und wirkungsvolleren Features ausgiebig in einer Live-Umgebung getestet werden, ohne dass sie sich dabei auf den normalen Betrieb des Spiels auswirken. Eine Möglichkeit hierfür ist die Veröffentlichung von Features für eine begrenzte Anzahl von Spielern, die die Features testen und uns Feedback geben. Feedback und Fehlerberichte, die wir beim Testen erhalten, helfen uns dabei, kritische Probleme des Features vor der Veröffentlichung zu beheben, die Erfahrung für unsere Nutzer zu verbessern und uns auf die Veröffentlichung vorzubereiten.

Welche Arten von Features werden als Beta veröffentlicht, statt direkt für alle zugänglich gemacht zu werden?

Features, die technisch komplexer sind oder eine große Menge Feedback von Nutzern erfordern, bevor sie veröffentlicht werden können.

Werden die meisten Features als Beta getestet, bevor sie veröffentlicht werden?

Nein. Nur für Features, die gezielte Tests oder gezieltes Feedback erfordern, wird es eine Beta geben.

Wie lange werden sich Features in der Beta befinden?

Wir wollen, dass sich Features so kurz wie möglich in einer Beta befinden. Es ist unmöglich, genau vorherzusagen, wie lange sich ein Feature in der Beta befinden wird. Es besteht stets die Chance, dass ein Beta-Feature nicht direkt nach den Tests veröffentlicht wird oder erheblichen Überarbeitungen unterzogen werden muss. 

Kann ich dem Beta-Programm beitreten?

Die Anzahl der am Programm teilnehmenden Personen ist mit Absicht sehr klein gehalten. Sinn und Zweck der Gruppe ist die Unterstützung unseres Teams mit spezifischen Tests und genauem Feedback zu den Features, die getestet werden. Wir möchten die Anzahl der Personen, die diese Features testen, möglichst gering halten. Dadurch halten wir mögliche Beeinträchtigungen für das Hauptspiel und den Rest unserer Spieler bei einem Minimum. Aus diesem Grund akzeptieren wir derzeit keine Bewerbungen für die Teilnahme an dem Programm.