Fortnite

Fortnite-Kontenhilfe: Was tun, wenn das Konto gehackt oder kompromittiert wurde

8.8.2019
Von Epic-Security
"Sollte sich jemand anderes als du Zugriff zu deinem Fortnite-Konto verschafft haben, solltest du umgehend Maßnahmen ergreifen, um dein Konto zu schützen.

Was kann ich tun, wenn mein Fortnite-Konto gehackt oder kompromittiert wurde?

Als erstes solltest du dein Passwort ändern, wenn dein Konto gehackt oder kompromittiert wurde. Wenn du es änderst, wird jeder, der sich mit deinem Konto auf der Epic Games-Webseite eingeloggt hat, automatisch ausgeloggt. Befolge folgende Schritte, um dein Passwort zu ändern:
 
  • Melde dich bei deinem Konto an.
  • Klicke auf „Konto“.
  • Wähle „Passwort & Sicherheit“ aus.
  • Ändere dein Passwort unter „Ändere dein Passwort“.

Um die Sicherheit deines Kontos zu gewährleisten, solltest du ein einzigartiges Passwort wählen, das sich von deinen anderen Online-Konten unterscheidet.

Ich habe mein Passwort geändert. Was nun?

Als nächstes solltest du die Verknüpfung mit deinen Konsolen-Konten beenden, falls das auf dich zutrifft. Wenn du diese Verknüpfungen beendest, wird jeder, der sich mit deinem Konto auf einer Konsole in das Spiel eingeloggt hat, automatisch ausgeloggt. Befolge folgende Schritte, um die Verknüpfung mit deinen Konsolen-Konten zu beenden:
 
  • Wähle auf deiner „Konto“-Seite „Verknüpfte Konten“ aus.
  • Wähle für all deine verknüpften Konsolen-Konten (Xbox, PlayStation™Network und/oder Nintendo Switch) die Option „Trennen“ aus.

Nachdem du so alle Personen, die eventuell über dein Konto eingeloggt waren, ausgeloggt hast, solltest du die folgenden Schritte befolgen, damit sich in Zukunft außer dir niemand mehr in dein Konto einloggen kann: 
 
  • Aktiviere die Zwei-Faktor-Authentifizierung auf deinem Konto. (Um zu erfahren, wie du diese Option aktivieren kannst, klicke hier.) 
  • Bitte denke daran, dein Passwort geheim zu halten.

Was, wenn jemand anderes mein Passwort bereits geändert hat?

Wenn jemand anderes außer dir dein Passwort bereits geändert hat, besteht vielleicht dennoch die Möglichkeit, dich in dein Konto einzuloggen. Befolge in diesem Fall die folgenden Schritte:
 
  • Klicke auf der Login-Seite auf „Passwort vergessen?“.
  • Gib nun die E-Mail-Adresse ein, die bislang zu deinem Konto gehörte.
  • Überprüfe im Posteingang dieser E-Mail-Adresse, ob du eine E-Mail mit Anweisungen zum Zurücksetzen deines Passworts erhalten hast. Solltest du eine solche E-Mail nicht finden, überprüfe auch deinen Spamordner.
  • Befolge die Anweisungen zum Zurücksetzen deines Passworts.

Was ist, wenn ich keine E-Mail mit Anweisungen zum Zurücksetzen meines Passworts erhalten habe?

Dann befindest du dich vielleicht in einer dieser Situationen, in der du keine solche E-Mail erhalten kannst:
 
  • Du hast keinen Zugriff auf das E-Mail-Konto, das mit deinem Epic Games-Konto verknüpft ist.
  • Jemand anderes als du hat die zu deinem Epic Games-Konto zugehörige E-Mail-Adresse geändert.
  • Dein Epic Games-Konto ist deaktiviert oder gesperrt worden.

Ganz gleich, aus welchem Grund du die E-Mail nicht erhalten hast, du solltest dich auf jeden Fall mit Epic Games für weitere Hilfe in Verbindung setzen. Befolge folgende Schritte, um von Epic Games Hilfe bezüglich deines Kontos zu erhalten:
 
  • Besuche https://www.epicgames.com/site/de/customer-service
  • Wähle „Epic-Konto“ aus.
  • Klicke auf „Kontaktieren Sie uns“.
  • Vergewissere dich, dass das erste Drop-down-Menü im Kontaktfenster auf „Epic Accounts“ eingestellt ist.
  • Gib im Kontaktfenster die weiteren notwendigen Informationen zu deinem Fall an.
    • Vergewissere dich, dass du Zugang zur E-Mail-Adresse hast, die du angibst.
    • Wähle im letzten Drop-down-Menü die Option „Kontokompromittierung/Unautorisierter Kauf“.
  • Wähle „Absenden” aus.

Nach Absenden des Kontaktformulars erhältst du auf die von dir angegebene E-Mail-Adresse eine E-Mail von Epic Games. Da jeder Fall individuell bearbeitet wird, kann es unter Umständen etwas dauern, bis diese E-Mail bei dir ankommt.

Mitteilung zur Kontosicherheit

Epic Games veröffentlicht diese Mitteilung zur Kontosicherheit, um dich über die Sicherheit deines Kontos zu informieren und dir Tipps zu geben, wie du dein Epic-Konto und deine anderen Konten effektiv schützen kannst.

Mehrfach verwendete Passwörter

Auch wenn es gang und gäbe ist, dasselbe Passwort für mehrere Internetseiten zu verwenden, ist dies gefährlich und sollte vermieden werden. Wenn eine dieser Seiten kompromittiert wird, können die Hacker deine E-Mail-Adresse und dein Passwort von dieser Seite nutzen, um sich in deine Konten auf anderen Seiten, für die du dasselbe Passwort festgelegt hast, zu hacken.

So läuft das ab: Angreifer laden sich häufig Passwort-Dumps – Kombinationen von Benutzername/Passwort – von Drittanbieterseiten herunter und setzen „Credential Stuffing“ ein, um herauszufinden, auf welchen Webseiten diese Anmeldedaten funktionieren. Wenn sie sich erfolgreich bei diesen Konten angemeldet haben, verursachen sie möglichst großen Schaden für den eigentlichen Kontobesitzer. In vielen Fällen führt dies zu unrechtmäßigen V-Buck-Käufen.

Falsche Fortnite-Angebote

Es ist schon mehrfach vorgekommen, dass Konten kompromittiert wurden, weil Benutzer von falschen Webseiten hinters Licht geführt wurden, auf denen behauptet wird, dass man kostenlose V-Bucks oder kosmetische Gegenstände abgreifen oder ein Konto teilen bzw. kaufen und verkaufen kann. Teile nie jemandem deine Epic-Konto-Details mit. Epic wird dich niemals nach deinem Passwort fragen. Gruppen, die behaupten, dass du auf diese Weise tolle Fortnite-Angebote bekommst, sind Betrüger.

Wie weiß ich, ob ich gefährdet bin?

Es gibt da einen tollen Web-Service: Have I Been Pwned. Dort kannst du nach deiner E-Mail-Adresse suchen und herausfinden, ob sie je von einem potentiellen Datenklau betroffen war. Falls ja, solltest du davon ausgehen, dass das Passwort, das damit verknüpft wurde, öffentlich bekannt ist. Du solltest dann das Passwort für alle Konten ändern, bei denen du dieses Passwort verwendest (nicht nur bei deinem Epic-Konto!).

Selbst wenn deine Kontodaten nicht als öffentlich verfügbar angezeigt wurden, kann es natürlich immer sein, dass dies noch passieren wird. Um sich davor zu schützen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du kannst dich zunächst für den Benachrichtigungsservice von „Have I Been Pwned“  registrieren, damit du sofort benachrichtigt wirst, wenn deine E-Mail-Adresse bei zukünftigen Dumps auftaucht.

Was unternehmen wir gegen Hacker?

Wir sind aktiv auf der Suche nach Passwort-Dumps, um Passwörter von Spielerkonten proaktiv zurückzusetzen, wenn deren Anmeldedaten online verfügbar gemacht wurden. Das bedeutet für uns zwar eine Menge Aufwand, aber wir glauben, dass wir damit schon viele Konten vor betrügerischen Aktivitäten schützen konnten.

Leider können wir mit dieser Vorgehensweise nicht alle betroffenen Konten aufspüren. Deswegen arbeiten wir ständig daran, unsere Suche nach betroffenen Konten und das Zurücksetzen der Passwörter zu vereinheitlichen und zu automatisieren.

Intelligentes, sicheres Verhalten

Individuelle Passwörter verwenden

Wir empfehlen dir, für jedes Konto und jede Webseite ein eigenes Passwort zu verwenden, um dich bestmöglich vor Stuffing-Angriffen zu schützen. Mit einem individuellen Passwort für jeden Service führt ein kompromittiertes Konto nicht gleich dazu, dass auch alle anderen Konten kompromittiert werden. Natürlich kann es schwierig sein, sich so viele verschiedene Passwörter zu merken.

Deshalb haben wir hier für dich eine Liste verschiedener Passwort-Manager. Mit einem Passwort-Manager kannst du ein individuelles Passwort für jeden Service erstellen und musst dir nur ein sicheres Passwort für den Passwort-Manager selbst merken.

Konten zur zusätzlichen Sicherheit mit Social-Media-Konten verknüpfen

Du kannst dein Epic-Konto auch mit deinen Facebook- und Google-Konten verknüpfen. Das bietet dir mehrere Vorteile.

Zunächst einmal benötigst du für die Anmeldung kein Epic-Passwort mehr, solange du im Browser entweder bei Google oder Facebook angemeldet bist. Du erhältst lediglich einen Eingabeaufruf zur Autorisierung der Anmeldung und schon bist du verbunden.

Außerdem kannst du diese Anmeldemethoden zur Wiederherstellung deines Kontos verwenden, sollte es mal gesperrt worden sein, weil du zu oft das falsche Passwort eingegeben hast. Aufgrund der zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen durch die Anmeldung über Google oder Facebook kannst du somit auch ein komplexeres Passwort für dein Epic-Konto festlegen, denn du brauchst es ja nicht für jede Anmeldung.

Antivirensoftware installieren und aktuell halten

Antivirensoftware und Malwareschutz lösen zwar nicht jedes Problem, aber sie schützen deinen Computer vor vielen Bedrohungen. Epic empfiehlt kein spezifisches Produkt, aber hier findest du eine Liste verschiedener Lösungen mitsamt Funktionsbeschreibung. Wenn dein Computer nicht von unerwünschter Software befallen wird, minimierst du die Möglichkeiten, wie sich ein Hacker dein Konto unter den Nagel reißen kann.

Computer-Updates regelmäßig herunterladen

Du solltest das Betriebssystem, die installierte Software und die Treiber immer auf dem neuesten Stand halten. Kleine Bugs von veralteten Treibern oder Programmen können zu Performance-Problemen oder anderen Problemen bei der Spielstabilität führen, während nicht installierte Sicherheits-Updates potentiell deinen ganzen Computer gefährden. Epic empfiehlt, immer die neuesten sicheren Versionen von Programmen und Betriebssystemen zu installieren.

Öffentlichen Systemen nicht vertrauen

Wenn du dich von einem öffentlichen Computer (Online-Café, Bibliothek, Haus eines Freundes usw.) anmeldest, gehst du ein Risiko ein. Du solltest dich nur über solch ein öffentliches System anmelden, wenn du dem Betreiber absolut vertraust. Alleine die Anmeldung kann schon dazu führen, dass deine Anmeldedaten gestohlen werden. Du kannst schließlich nie mit Sicherheit sagen, wie geschützt diese Systeme wirklich sind. 

Wenn du dich in der Vergangenheit über ein ungesichertes öffentliches System angemeldet hast, solltest du dein Passwort ändern, um sicherzustellen, dass es nicht kompromittiert wurde. Wenn du regelmäßig auf einem öffentlichen System spielst, solltest du unbedingt ein individuelles Passwort für dein Epic-Konto benutzen und dich nach jedem Mal vom Launcher abmelden.

Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren 

Mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird die Sicherheit deines Kontos weiter erhöht, denn sie erschwert es für nicht-autorisierte Personen, sich Zugang zu deinem Konto zu verschaffen. Erhöhe jetzt die Sicherheit deines Kontos.

Du solltest damit auch deine anderen Konten für weitere Services schützen! Auf dieser Seite (nur auf Englisch) kannst du nach verschiedenen Webseiten suchen und herausfinden, welche die 2FA unterstützen.

Weitere Informationen

Konten niemals teilen

Auch wenn du mal an einem Auftrag hängst und dir gerne von einem Freund oder Familienmitglied helfen lassen würdest, raten wir dir dringend davon ab, deine Kontoinformationen mit anderen zu teilen. Du bist letztendlich für alles verantwortlich, was mit deinem Konto angestellt wird. Wenn jemand mit deinem Konto cheatet und gebannt wird, wirst du als Kontoeigentümer dafür zur Verantwortung gezogen.

Keine Konten kaufen

Manchmal passiert es, dass ein Spieler ein Spiel nicht weiter spielen möchte – und liebend gerne etwas für seine investierte Zeit zurückbekommen würde. Diese Spieler verkaufen ihre Konten dann oftmals online. Die Versuchung mag zwar groß sein, sich so ein Konto zu kaufen, um an die tollen Skins zu gelangen, die diese Person freigespielt oder sich gekauft hat, aber du solltest unbedingt davon absehen. Der ursprüngliche Besitzer besitzt meistens umfassende Informationen, mit denen er sich sein Konto über den Spieler-Support zurückholen kann (z. B. Transaktionsverlauf, Adressverlauf usw.), wenn er angibt, dass du sein Konto gestohlen hast.

Kostenlose V-Bucks sind ein Mythos

Uns sind diese Webseiten, welche mit kostenlosen V-Bucks werben, ebenfalls gesehen. Hier klicken, hier den Benutzernamen eingeben, vielleicht noch an der einen oder anderen Umfrage teilnehmen und schon gibt’s so viele kostenlose V-Bucks, wie du willst. Diese Seiten sind nicht echt. Die Betreiber wollen damit lediglich erreichen, dass du dort deine Anmeldedaten eingibst (damit sie sich in deinem Namen anmelden und unberechtigte Käufe tätigen können) oder auf eine Reihe von Werbeanzeigen klickst (um die Click-Through-Rate in die Höhe zu treiben und das Werbegeld zu kassieren). Du wirst von diesen Webseiten niemals kostenlose V-Bucks erhalten. Unsere Rechtsabteilung ist permanent auf der Suche nach diesen Seiten, um sie zur Rechenschaft zu ziehen.

Wenn du solch eine Seite schon einmal benutzt haben solltest, raten wir dir dringend dazu, dein Passwort so schnell wie möglich zu ändern. 

E-Mail-Adresse verifizieren

Auch wenn die Verifizierung deiner E-Mail-Adresse, die mit deinem Epic-Konto verknüpft ist, aktuell noch optional ist, legen wir dir dies sehr ans Herz. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist eine zusätzliche Sicherheitsvorkehrung für dein Konto. Sie erleichtert es dem Spieler-Support, dir zu helfen, sollten anomale Aktivitäten bei deinem Konto festgestellt werden.

Spieler-Support-Details

Brauchst du weitere Hilfe? Unser Spieler-Support-Team ist für dich da. Im Fortnite-Hilfe-Portal findest du Antworten auf viele Fragen.

Wenn du etwas noch genauer erklärt haben möchtest oder du Hilfe mit einer anderen Sache benötigst, schreib uns einfach eine E-Mail."