Sechs Tipps für Kapitel 2 – Saison 6 von Fortnite

22.3.2021
Von Das Fortnite-Team

Wenn ihr euch immer noch an die Neuerung  der Urzeit-Saison gewöhnt oder euch einfach nur fragt, worum es überhaupt geht, dann helfen wir euch hier mit einigen der besten Tipps, um in Kapitel 2 – Saison 6 so richtig wild zu werden.

 

1. Gute Mine zum bösen Spiel: der Knuddelfisch

Auf der Insel sind Spieler eher daran gewöhnt, Fische mit Verteidigung in Verbindung zu bringen. Also mit Auswirkungen, die überwiegend Kondition, Schilde oder Bewegung betreffen. Einer der neuen Fische in dieser Saison – der Knuddelfisch – fällt ganz und gar nicht unter diese Kategorie. 

Werft ihn auf den Boden, nachdem ihr ihn gefangen habt, um eine Falle aufzustellen, die eure Gegner überrascht, sobald diese zu nahe kommen.

 

2. Fleisch: Macht satt und mehr

Genau wie Fische erweisen sich auch die Wildtiere an Land als hervorragende Ressourcen zum Überleben. Jagt sie, um an ihr Fleisch zu kommen.

Wenn ihr Fleisch im Inventar habt könnt ihr es nicht nur fix vertilgen, um Kondition wiederherzustellen, sondern damit auch fleischfressende Jäger zu euren Gegnern locken.

Gerüchten zufolge ist es auch möglich, aggressive Wildtiere dazu zu überreden, sich euch anzuschließen und mit euch zu jagen.

Fortnite Wildtiere zähmen Saison 6

 

3. Welche Waffe wird’s?

Wir haben letzte Woche in einem Post bereits über das Handwerk gesprochen, aber wenn ihr ein kurzes Waffen-Tutorial haben wollt, sind hier einige unserer Favoriten:

 

Tüftler-Schrotflinte + ⚙ = Pumpgun

🏹 + ⚙ + Schockwellengranate  =  Schockwellenbogen

Urzeit-Bogen + 🐸 = Stinkbombenbogen


Natürlich gibt es noch viele weitere Kombinationsmöglichkeiten. Werft einen Blick auf den Abschnitt „Handwerk“ in eurem Inventar-Tab und seht, ob ihr sie alle entdecken könnt! 

Auf der Suche nach Wegen, um schnell Mechanikteile zu finden? Seht euch in Gegenden wie Risky Reels oder Retail Row um und zerlegt geparkte Autos. Ihr seid eher an Tierknochen interessiert? Sollten gerade keine Wildtiere in der Nähe sein, lassen sich Knochen auch in der Umgebung finden, beispielsweise beim Urzeitteich.

 

4. Urzeitliche Schauplätze

 

Nach der Nullpunktkrise befindet sich nun ein Turm namens The Spire im Zentrum der Insel. Die mysteriöse Kraft des Spires hat sich auf mehrere Wächtertürme ausgebreitet und die Schauplätze in der Mitte der Karte wurden drastischen Veränderungen unterzogen. 

Erkundet die einzigartige Architektur, die The Spire umgibt: das schrottige, aber beeindruckende Boney Burbs, das fruchtbare Colossal Crops und die beachtlichen Sehenswürdigkeiten im orangefarbenen Zentrum der Insel. 

Profi-Tipp: Wenn ihr die Bereiche erkundet, die von der Nullpunktkrise beeinflusst wurden, findet ihr mehr Tierknochen für das Handwerk.

Fortnite The Spire Saison 6

 

5. Seid den Gegnern einen Sprung voraus

 

Wo wir gerade dabei sind ... 

Wenn ihr Wächterkugeln erfolgreich zu The Spire bringt, erhaltet ihr für euren Mut eine Belohnung von den Alten.

Geschickte Spieler, die eine Wächterkugel von einem Wächterturm zu The Spire bringen, erhalten einen mythischen Gegenstand: Sprungstiefel!

Mit drei Sprüngen in Folge schwingt ihr euch in die Luft und setzt euren Hängegleiter ein, um über die Karte zu fliegen. Zieht euch schnell aus einem Kampf zurück, den ihr verliert, oder stürzt euch auf ahnungslose Gegner!



 

6. Was gibt es Neues zu Charakteren und Barren?


Neue Charaktere befinden sich nun überall auf der Insel und bieten neue Gegenstände und Dienste an!

Tauscht eure schwerverdienten Barren ein, um Verbesserungskomponenten wie Mechanikteile von Cole zu erhalten, oder sprecht mit Buschranger und tarnt euch als Objekt, um eure Gegner reinzulegen. 

Außerdem haben einige exotische Gegenstände die Nullpunktkrise überstanden. Markiert den Ort eines Spielers mit der Schattentat von Powerchord oder katapultiert euch zum Sieg mit den Sprungstein-Schießeisen von Magengranate. Macht euch in den kommenden Wochen gefasst auf weitere instabile exotische Gegenstände!
Fortnite New Characters Season 6

Äh, und was ist mit diesen Eiern?!?

Wir sind uns noch nicht sicher, ob wir uns mit denen schon jetzt befassen wollen. Vielleicht haltet auch ihr erst mal lieber Abstand.