Das erwartet euch in Fortnite Battle Royale Kapitel 2 – Saison 8: Würfelwahnsinn

13.9.2021
Von J.B. Schimpanski

Fortnite J.B. Chimpanski

Diese Mitteilung kommt direkt von J.B. Schimpanskis Schreibtisch.

Der Krieg zwischen Aliens und IO ist vorbei, doch ein neuer Krieg hat bereits begonnen – ein Krieg, den IHR austragen müsst. Nachdem euch Slone hintergangen und euch auf dem Mutterschiff eurem Schicksal überlassen hat, sind die Würfel, die das Schiff angetrieben haben, nun frei. Diese Dinger sind eine größere Gefahr für die Insel, als es die Aliens jemals hätten sein können. Sie haben zwar kein Gesicht und können nicht sprechen, aber sie verfügen über einen Verstand und jede ihrer sechs Seiten ist von Bösartigkeit durchdrungen.

Wenn ihr die von ihnen verursachte Verderbnis jetzt schon schlimm findet, dann habt ihr keine Vorstellung davon, was erst passieren wird, wenn wir sie auf der Insel nicht in die Schranken weisen. Es ist ganz egal, ob ihr auf der Seite der Aliens oder des IO standet – ihr alle werdet mitanpacken müssen, um den Untergang der Insel zu verhindern. Und ja, damit meine ich wirklich alle! Lest also die folgenden Informationen und macht von ihnen Gebrauch. 


Das Gleichgewicht der Welten kippt 

Fortnite The Sideways

Wisst ihr, was wirklich unheimlich ist? Die düstere, bösartige, von Monstern bewohnte Realität namens „Kippwelt“. Die Würfel verbreiten nämlich nicht nur Verderbnis, sondern hinterlassen auch Portale zur Kippwelt („Kippwelt-Anomalien“). In dieser mysteriösen Welt ist die Schwerkraft schwach und die Luftzusammensetzung verhindert das Bauen.

Diese Welt kollidiert nicht einfach nur mit unserer eigenen Realität. Die Kippwelt sickert hinein und befällt in jedem Match einen bestimmten Schauplatz. Diese veränderten Schauplätze werden Kippwelt-Zonen genannt. Ich werde euch an dieser Stelle erzählen, wie ihr sowohl die Anomalien als auch die Zonen zu eurem Vorteil nutzen könnt ... 


Ballert mit Kippwelt-Waffen drauflos

Fortnite Sideways Weapons

In der Kippwelt gibt es keinesfalls nur Monster. Klar, sobald ihr eine Anomalie betreten habt, werden euch die Würfelmonster nicht mehr in Ruhe lassen, aber indem ihr sie erledigt, verdient ihr euch Kippwelt-Waffen. Besiegte Monster lassen außerdem Würfelmonster-Teile fallen – ein Handwerksmaterial, mit dem ihr Kippwelt-Waffen aufrüsten könnt. Geht also klug vor: Nehmt diese Waffen und Teile mit, wenn ihr die Anomalie wieder verlasst.

Mit den Kippwelt-Zonen verhält es sich ein bisschen anders. Die Monster dort kämpfen nicht in Gruppen und ihr könnt Kippwelt-Waffen wie ganz normale Beute plündern. Diese Orte geben euch also eine völlig neue Möglichkeit, um euch zu verstärken. Was an den Kippwelt-Waffen so besonders ist? Wenn ihr mit dem Kippwelt-Gewehr und der Kippwelt-Minigun oft genug schießt, gehen sie in eine Art Supermodus über, wodurch sie mehr Schaden verursachen. Im Grunde werden sie so richtig effektiv, wenn sie beinahe überhitzen.


Beteiligt euch an der weltweiten Verteidigung

Fortnite War Effort Turret Station

Als ich gesagt habe, dass alle mitanpacken müssen, um die Insel zu beschützen, habe ich das auch so gemeint. Die Verteidigung gegen die Würfel wird keine leichte, und ihr alle seid gefragt. Und wisst ihr was? Ihr werdet die Anstrengungen in eine bestimmte Richtung lenken können. 

Auf diese Weise werdet ihr zuerst Einfluss nehmen können: Spendet eure Barren gemeinsam mit euren Mitstreitern bei Bauplätzen, an denen Geschütztürme errichtet werden sollen. Später werden ihr dann auch gemeinsam entscheiden können, welche neuen Waffen entwickelt werden sollen, welche aus dem Tresor kommen und so weiter.


Neue und bekannte Werkzeuge

The Fortnite Harpoon Gun

Zur Not werdet ihr jedoch auch ohne Barren gut auskommen. Euer guter alter J.B. hat einige neue Asse im Ärmel, aber euch einige, die ihr bereits kennt. Damit ihr das Blatt in diesem Kampf wenden könnt, habe ich einige meiner Favoriten aus dem Lager geholt, darunter das automatische Scharfschützengewehr und der Harpunierer.

Ihr werdet auf der Insel noch immer Schrauben und Muttern finden können, die sich als nützlich erweisen werden, wenn ihr eure Waffen in etwas anderes umbauen wollt. So könnt ihr zum Beispiel aus eurer altgedienten Hebelschrotflinte die druckbetriebene aufladbare Schrotflinte machen oder vom Sturmgewehr zum leiseren schallgedämpften Sturmgewehr wechseln. Diese Unruhestifter aus der Kippwelt werden sich nicht kampflos geschlagen geben, das könnt ihr mir glauben, also haltet Ausschau nach weiteren Hilfsmitteln, die euch die Oberhand gewinnen lassen.


Würfel ... überall Würfel

Fortnite Cubes

Die Würfel haben vor allen in der Nähe der Trümmerteile des Mutterschiffs einen Einfluss auf die Umgebung (damit meine ich die schon erwähnte Verderbnis). Ein Teil der Technologie des Schiffs funktioniert überraschenderweise noch und mit den Antischwerkraft-Tunneln können ganze Gruppen transportiert werden. 

Die Monsterjägerin namens Torin hat die Schattensteine untersucht, die zwischen den Trümmern verstreut sind. Verwendet einen dieser Steine, um eine schattenhafte Gestalt anzunehmen, wodurch ihr euch schnell und unentdeckt umher bewegen könnt. Die Fische müssen einen davon in die Flossen bekommen haben, denn einige Angler haben berichtet, dass sie würfelförmige Schattenzappler gefangen hätten. 

(Das ist nicht der einzige Einfluss, den die Würfel auf die Umwelt haben. Die scheuen Lamas werden jetzt betäubt, wenn sie genug Schaden nehmen.)

Die Würfel führen etwas im Schilde, da verwette ich meinen Affen-Allerwertesten drauf. Ich bin mir nicht sicher, was es mit dem goldenen auf sich hat, aber die anderen scheinen ... ihm zu folgen. Behaltet diese Sache für mich im Blick, okay? 


Gruppenaufträge und Stempelkarten

Fortnite Party Quests

Die Bewohner der Insel brauchen eure Hilfe. Tatsächlich haben sie ganze Stempelkarten voll mit Missionen, bei denen ihr ihnen zur Hand gehen könnt. Arbeitet mit Dunkler Jonesy zusammen, um herauszufinden, was wirklich auf dem Kevolution-Gelände vor sich geht, oder schließt euch Charlotte an und erfahrt, was der IO so alles getrieben hat. Im Laufe der Wochen werden neue Bewohner dazukommen und euch um Hilfe bitten, um mehr über die Insel herauszufinden.

Aufträge lassen sich in der Gruppe meist besser erledigen. Das ist doch ein guter Grund, sich gegenseitig zu unterstützen! Ihr erhaltet Gruppenaufträge, indem ihr auf euren Abenteuern mit den Inselbewohnern plaudert oder Telefonzellen verwendet. Außerdem werden sie jeden Tag in eurer Auftragsliste erscheinen. Und glaubt mir, sie werden bei Abschluss allen Beteiligten eine ganze Menge Barren einbringen.

Ihr teilt eure Gruppenaufträge und deren Belohnungen mit allen Mitgliedern eurer Gruppe. Je größer also eure Gruppe ist, desto mehr Aufträge könnt ihr gemeinsam abschließen. Jedes Mitglied trägt zu den Gruppenaufträgen jedes anderen Mitglieds bei – also los, versammelt euer Team und macht euch an die Arbeit!



Vergesst eins nicht: Ich engagiere mich hier aus reiner Herzensgüte, also lasst mich nicht im Stich!

– J.B.