Wie deaktiviere ich Hintergrundanwendungen, die den Epic Games Launcher beeinträchtigen könnten?

Wir verstehen, das Probleme mit Verbindungen und Abstürzen frustrierend sein können. Deshalb sind wir hier, um dir zu helfen. Wenn du Probleme bei der Verwendung des Epic Games Launchers hast, kann dies an der Ausführung einer Hintergrundanwendung von Dritten liegen. Zum Glück ist es sehr einfach, Hintergrundanwendungen mit den folgenden Anweisungen für die gängigsten Betriebssysteme zu deaktivieren.

Hinweis: Durch diese Schritte können deine Firewall- und Antivirus-Software deaktiviert werden. Stelle sicher, dass du deine Sicherheitssoftware wieder aktivierst, sobald du festgestellt hast, welche Anwendung das Problem verursacht.

Windows 8

  1. Drücke „Windows-Taste + R“.
  2. Gib im daraufhin angezeigten Feld „msconfig“ ein und klicke auf die „Eingabetaste“.
  3. Wähle „Benutzerdefinierter Systemstart“ im daraufhin angezeigten Fenster
  4. Systemkonfiguration“ aus.
  5. Deaktiviere das Kontrollkästchen von „Systemstartelemente laden“.
  6. Klicke auf „Übernehmen“.
  7. Klicke auf „OK“.
  8. Klicke auf „Neustart“.
Nach dem Neustart sollten keine Hintergrundanwendungen ausgeführt werden, und du solltest versuchen, eine Verbindung mit dem Epic Games Launcher herzustellen.

Wenn das Problem weiterhin auftritt, kann davon ausgegangen werden, dass es nicht von einer Hintergrundanwendung verursacht wird. Du kannst alle Anwendungen, die du beim Systemstart deaktiviert hast, wieder aktivieren. Wenn du dies noch nicht getan hast, führe bitte die in diesem Artikel genannten Schritte aus. Wenn die Probleme weiterhin auftreten, kontaktiere den Spieler-Support von Epic Games. Wir helfen dir gerne weiter.

Wenn das Problem gelöst zu sein scheint, wird es durch etwas verursacht, das du im Hintergrund ausführst. Um die Ursache einzugrenzen, können die Systemstartanwendungen einzeln wieder aktiviert werden, bis das Problem erneut auftritt.

Führe folgende Schritte aus, um jede Systemstartanwendung zu überprüfen:
  1. Öffne den „Task-Manager“ durch das Drücken von „Strg + Umschalt + Esc“.
  2. Wähle den Reiter „Autostart“ aus.
  3. Schließe die erste Anwendung in der Liste.
  4. Versuche, dein Problem zu reproduzieren.
  5. Wenn das Problem nicht auftritt, wiederhole die Schritte 3 und 4 und schließe die zweite Anwendung anstelle der ersten. Wiederhole den Vorgang für jede Anwendung, bis du entweder dein Problem erfolgreich gelöst oder jede Anwendung überprüft hast. Wenn du das Problem nicht reproduzieren kannst, ist wahrscheinlich die zuletzt deaktivierte Anwendung die Ursache. Du solltest sie von deinem System deinstallieren oder ihren automatischen Start deaktivieren.

Windows 10

  1. Rechtsklicke deine „Taskleiste“.
  2. Klicke auf „Task-Manager“.
  3. Klicke auf den Reiter „Autostart“.
  4. Wähle jede einzelne beim Systemstart aktivierte Anwendung aus und klicke auf „Deaktivieren“.
  5. Starte deinen Computer neu.
Nach dem Neustart sollten keine Hintergrundanwendungen ausgeführt werden, und du solltest versuchen, eine Verbindung mit dem Epic Games Launcher herzustellen.

Wenn das Problem weiterhin auftritt, kann davon ausgegangen werden, dass es nicht von einer Hintergrundanwendung verursacht wird. Du kannst alle Anwendungen, die du beim Systemstart deaktiviert hast, wieder aktivieren. Wenn du dies noch nicht getan hast, führe bitte die in diesem Artikel genannten Schritte aus. Wenn die Probleme weiterhin auftreten, kontaktiere den Spieler-Support von Epic Games. Wir helfen dir gerne weiter.

Wenn das Problem gelöst zu sein scheint, wird es durch etwas verursacht, das du im Hintergrund ausführst. Um die Ursache einzugrenzen, können die Systemstartanwendungen einzeln wieder aktiviert werden, bis das Problem erneut auftritt.

Führe folgende Schritte aus, um jede Systemstartanwendung zu überprüfen:
  1. Rechtsklicke deine „Taskleiste“.
  2. Klicke auf „Task-Manager“.
  3. Klicke auf den Reiter „Autostart“.
  4. Klicke auf eine Anwendung und dann auf „Aktivieren“.
  5. Öffne den Epic Games Launcher.
  6. Wenn das Problem nicht auftritt, wiederhole diesen Vorgang und aktiviere die zweite Anwendung anstelle der ersten. Wiederhole den Vorgang für jede Anwendung in der Liste, bis du entweder dein Problem erfolgreich gelöst oder jede Anwendung überprüft hast. Wenn du das Problem nicht reproduzieren kannst, ist wahrscheinlich die zuletzt deaktivierte Anwendung die Ursache. Du solltest sie von deinem System deinstallieren oder ihren automatischen Start deaktivieren.

Mac

  1. Starte deinen Computer neu.
  2. Wenn du das Anmeldefenster siehst, führe folgende Schritte durch:
    1. ​Halte die „Umschalttaste“ und klicke auf die Schaltfläche „Anmeldung“.
    2. Lasse die „Umschalttaste“ los, wenn du das Dock siehst.
  3. Wenn du kein Anmeldefenster siehst, führe folgende Schritte durch:
    1. Halte die „Umschalttaste“, wenn du die Fortschrittsleiste im Startfenster siehst.
    2. Lasse die „Umschalttaste“ los, wenn dein Desktop angezeigt wird.
Bei einem Neustart auf diese Weise wird dein Mac gestartet, ohne dass nicht unbedingt erforderliche Anmeldeelemente gestartet werden. Wenn dein Problem weiterhin auftritt, kann davon ausgegangen werden, dass Anmeldeelemente nicht die Ursache des Problems sind. Wenn das Problem gelöst zu sein scheint, ist es wahrscheinlich, dass eines der Anmeldeelemente verantwortlich ist. Um die Ursache einzugrenzen, können die Anmeldeelemente gelöscht und einzeln neu hinzugefügt werden, bis du das Problem reproduzieren kannst.

So suchst du nach problematischen Anmeldeelementen:
  1. Öffne „Systemeinstellungen“.
  2. Wähle „Benutzer und Gruppen“ aus.
  3. Wähle den Namen deines Kontos aus.
  4. Wähle „Anmeldeelemente“ aus.
    1. Wichtig: Erstelle vor dem Fortfahren eine Liste oder einen Screenshot aller Anmeldeelemente in der erscheinenden Liste. Du wirst sie später benötigen, um sie wieder hinzuzufügen.
  5. Wähle alle Elemente in der Liste aus.
  6. Klicke auf „Löschen“.
  7. Starte deinen Computer neu.
Nachdem du alle Anmeldeelemente gelöscht hast, füge sie nacheinander wieder hinzu, bis du dein Problem reproduzieren kannst.
  1. Öffne „Systemeinstellungen“.
  2. Wähle „Benutzer und Gruppen“ aus.
  3. Wähle den Namen deines Kontos aus.
  4. Wähle „Anmeldeelemente“ aus.
  5. Füge das erste Element aus der Liste hinzu, die du zuvor erstellt hast.
  6. Starte deinen Computer neu.
  7. Versuche, dein Problem zu reproduzieren. Wenn du das Problem erfolgreich reproduzieren kannst, ist das Anmeldeelement, das du der Liste hinzugefügt hast, höchstwahrscheinlich die Ursache für das Problem.
Wiederhole die obigen Schritte für jedes Anmeldeelement in deiner Liste, bis du das Element isoliert hast, das dein Problem verursacht. Sobald du dies getan hast, lösche es erneut und stelle sicher, dass alle verbleibenden Anmeldeelemente aus der Liste wieder hinzugefügt werden.

Konntest du das Problem mithilfe dieses Artikels beheben?

Du findest nicht, wonach du suchst?

Teile uns mit, wie wir dir helfen können.