Dieses Spiel enthält nicht jugendfreie Inhalte, die für Personen unter 18 Jahren nicht empfohlen werden.

Fechtbuch: Real Swordfighting behind Kingdom Come
Fechtbuch: Real Swordfighting behind Kingdom Come

Zu einem realistischen mittelalterlichen Spiel gehört realistischer mittelalterlicher Kampf!

Fechtbuch: Real Swordfighting behind Kingdom Come

Der Dokumentarfilm „Fechtbuch“ begleitet nicht nur die Warhorse Studios bei ihrer Arbeit, ein einzigartiges Spielerlebnis zu erschaffen, sondern beschäftigt sich auch mit der mittelalterlichen Kampfkunst als Phänomen und wichtigem Element der europäischen Geschichte.

Über diesen Dokumentarfilm

Eines der zentralen Elemente von Kingdom Come: Deliverance ist der mittelalterliche Kampf, den wir bei Warhorse Studios ähnlich umgesetzt haben wie die anderen Aspekte des Spiels – nämlich so originalgetreu wie möglich, um zu zeigen, wie im Mittelalter tatsächlich gekämpft wurde. Der Dokumentarfilm „Fechtbuch“ zeigt auf, was wir bei der Verfolgung dieses Ziels gelernt haben, und ist ein Handbuch zu einigen der Geheimnisse, die hinter mittelalterlichen Kampfkünsten stecken.
Im Laufe der Dreharbeiten zu diesem Film haben wir die besten tschechischen und slowakischen Fechter und Kampfkünstler, die uns geholfen haben, den Kampf in unserem Spiel zum Leben zu erwecken, gebeten, die Grundprinzipien und Techniken des mittelalterlichen Kampfes zu erklären und zu demonstrieren. Wir zeigen Waffen und Rüstungen, stellen verschiedene Schwertkampfschulen vor und betrachten gemeinsam mit den Kampfmeistern die Bedeutung des ritterlichen Lernens in der Vergangenheit und heute, sechshundert Jahre später.
Sieh, wie es aussieht, wenn ein wahrer Meister ein Schwert in die Hand nimmt!

Peter Koza, Tostabur & Magisterium

Peter Koza gilt als der eigentliche Begründer historischer Kampfkünste in der ehemaligen Tschechoslowakei. Unter seiner Leitung wuchs die erste Generation moderner historischer Fechter heran. Praktisch jede ernstzunehmende Schule für historische Kampfkünste in Tschechien und in der Slowakei – gleich, ob sie sich auf Schauspiel oder auf authentische Nachstellung konzentriert – hat ihm als Wegbereiter etwas zu verdanken. In „Fechtbuch“ spricht er über die spirituellen Aspekte von Kampfkünsten und deren Geschichte. Außerdem zeigt er lustvoll die Feinheiten der verschiedenen Ansätze der wichtigsten historischen Fechtschulen.

Petr Nůsek, ARGO

Petr Nůsek ist zwar hauptsächlich Kampfkunstsportler, aber auch der führende tschechische Kampfchoreograf. Von seiner Expertise konnten viele Spielfilme aus Europa und Hollywood profitieren. Außerdem hat er als Stuntman und Stunt-Coach gearbeitet und ist gelegentlich Schauspieler und Stunt-Double. Für Kingdom Come: Deliverance war er Berater und choreografierte Kampf- und Schlachtszenen. In „Fechtbuch“ erzählt er uns über Kampfchoreografie sowie über Kampfkünste als besonderen Lebensweg, unabhängig davon, in welchem Jahrhundert sie ausgeübt werden.

Petr Vytopil, Paridon

Petr Vytopil, der führende tschechische Fechtausbilder, zeigt in der Dokumentation „Fechtbuch“ die Prinzipien des Schwertkampfs, insbesondere die offensive deutsche Schule, die ihren Schwerpunkt auf das „Vor“ legt, d. h. die Wichtigkeit, ständig Druck auf den Gegner auszuüben und jede seiner Bewegungen vorauszusehen, bevor er sie ausführen kann. Petr ist ein Experte auf dem Gebiet der deutschen Fechtschule und dem Kampf in Rüstung und er erzählt uns auch Einiges darüber, wie mittelalterlicher Schwertkampf heutzutage nachgestellt wird.

Robert Waschka, House of Knightly Virtues in Brno

Robert Waschka aus dem „House of Knightly Virtues“ in Brno war der Hauptberater für die Kämpfe in Kingdom Come: Deliverance. Alle Fechttechniken, die im Spiel zu sehen sind, gehen auf seine Bewegungen zurück. Robert unterrichtet Fechten und hält Workshops ab, in denen der Einsatz verschiedener Waffen in unterschiedlichen Stilen und Kampfschulen Thema ist. In der Dokumentation „Fechtbuch“ erklärt er, wie er zum Fechten kam und was es ihm bedeutet. Er zeigt, wie man ein Langschwert hält, wo man seinen Gegner am besten trifft … und wann man lieber nicht mit seinem Widersacher sprechen sollte.

Altersempfehlungen

Game Revolution
von Jason Faulkner
“If you want an excellent, open-world RPG that feels like a hardcore version of an Elder Scrolls game, then don't hesitate.”
PC Gamer
von Andy Kelly
84 / 100
“Kingdom Come is a seriously satisfying role-playing experience set in a rich, reactive world.”
IGN
von T.J. Hafer
8 / 10
“Kingdom Come: Deliverance is an RPG that does the medieval era right with a refreshingly small-scale story and strong realistic combat.”
Rezensionen von OpenCritic

Anforderungen

Windows
Minimum
Empfohlen
OSOS 64-bit Windows 7 or 64-bit Windows 8 (8.1) or Windows 10
OSOS 64-bit Windows 7 or 64-bit Windows 8 (8.1) or Windows 10
ProcessorIntel CPU Core i5-2500K 3.3GHz, AMD CPU Phenom II X4 940
ProcessorIntel CPU Core i7 3770 3,4 GHz, AMD CPU AMD FX-8350 4 GHz
Memory8 GB RAM
Memory16 GB RAM
GraphicsNvidia GPU GeForce GTX 660, AMD GPU Radeon HD 7870
GraphicsNvidia GPU GeForce GTX 1060, AMD GPU Radeon RX 580
DirectXVersion 11
DirectXVersion 11
Storage70 GB available space
Storage90 GB available space
OtherSSD recommended
OtherSSD recommended
Unterstützte Sprachen
  • AUDIO : English, French, German
  • TEXT : Chinese - Simplified, Czech, English, French, German, Italian, Russian, Spanish - Spain, Turkish, Polish, Korean, Ukrainian
© 2019 Warhorse Studios s.r.o., Kingdom Come: Deliverance® is a trademark of Warhorse Studios s.r.o. All rights reserved. Prime Matter is a division of Koch Media GmbH, Austria. Prime Matter and its respective logos are trademarks of Koch Media GmbH